VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Windiger Erfinder:

Kevin Spacey ist der "Father of Invention"

In der Indiekomödie "Father of Invention" spielt Spacey einen Erfinder mit schwankendem Erfolg

Kevin Spacey ("21") widmet sich als nächstes der Indiekomödie "Father of Invention": Er übernimmt Hauptrolle und Koproduktion; als Regissseur ist Trent Cooper ("Larry the Cable Guy: Health Inspector") dabei - der zusammen mit Jonathan D. Krane und Nichole Beattie auch das Drehbuch schrieb.
Spacey stellt einen eigentlich bescheidenen Erfinder dar, der schließlich zum Millionär mit aufgeblasenem Ego mutiert, bis eine seiner Erfindungen mit katastrophalen Folgen querschießt. So verliert er alles, landet auf der Strasse und muss wieder von vorne anfangen.
Wann der Film gedreht wird, ist noch nicht bekannt.

Spacey (49) stand im Februar neben George Clooney, Ewan McGregor und Jeff Bridges vor der Kamera, für die Politsatire "The Men Who Stare at Goats". Ein deutscher Starttermin steht noch nicht fest. So geht es auch "Shrink", einem Drama, in dem Spacey einen durchgeknallten Psychiater giebt. Der Film wurde auf dem diesjährigen Sundance Film Festival vorgestellt, erhielt aber nur verhaltene Kritiken.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.