VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

David Carradine:

Tod ein Unfall?

Die Polizei in Bangkok hat heute weitere Details zum Tod des Schauspielers David Carradine bekannt gegeben: Er wurde mit einem Nylonseil um seinen Hals und einem weiterem um seine Genitalien aufgefunden

Die Polizei in Bangkok hat heute weitere Details zum Tod des amerikanischen Schauspielers David Carradine ("Kill Bill", "Big Stan") bekannt gegeben. Demnach starb er vermutlich durch "einen Unfall verursachte Erstickung". Sein Körper wurde gestern in seiner Luxus-Suite im Swissotel Nai Lert Park Hotel tot aufgefunden, mit einem Nylonseil um seinen Hals und einem weiterem um seine Genitalien. "Die beiden Seile waren zusammengebunden", erklärte Polizeidirektor Worapong Chewprecha heute. "Es ist unklar, ob er Selbstmord beging oder durch Erstickung oder Herzversagen durch einen Orgasmus verstarb." Die Autopsie ist bereits beendet. Die Ergebnisse wurden jedoch noch nicht veröffentlicht.
Tiffany Smith, eine Managerin von Carradine, schließt Selbstmord aus: "Alles, was wir sagen können ist, dass wir wissen, dass David niemals Selbstmord begangen hätte. Wir warten nun darauf, dass sie die Untersuchung abschließen und wir herausfinden, was wirklich passiert ist. Er hat wirklich alles geschätzt, was das Leben zu bieten hatte... David würde sich das niemals antun." Chuck Binder, Carradines zweiter Manager, gab außerdem gegenüber CCN kund, dass er die Einwirkung einer zweiten Person nicht ausschließe.
Carradine war in der vergangenen Woche zu den Dreharbeiten von "Stretch" nach Thailand geflogen. Er verstarb nach dem zweiten Drehtag.

Mittlerweile wurden auch erste Reaktionen von Kollegen und Familienangehörigen veröffentlicht:

"Ich bin tieftraurig über die Nachricht von David Carradines Dahinscheiden. Wir trafen uns, als wir zusammen 'Boxcar Bertha' drehten, vor fast vierzig Jahren. Ich habe viele warme Erinnerungen an unsere Zeit mit dem Film und an 'Mean Streets', in dem er in einem kurzen Cameo auftritt. David war ein großartiger Mitarbeiter, ein einzigartig talentierter Schauspieler und besaß einen wundervollen Geist. Er liebte Filme, in Filmen aufzutreten, Filme zu machen. Und er war immer extrem großzügig.”
Martin Scorsese.

"David war einer der ersten Schauspieler, mit denen ich zusammengearbeitet habe, als ich meine Karriere startete. Und er war die Person, die dem Bruder, den ich in meinem Leben nicht hatte, am nahesten kam. Es ist schockierend für mich, dass er nicht mehr bei uns ist. Ich hatte in den letzten Tagen daran gedacht, ihn anzurufen - und mein Rat an alle, die daran denken, einen Nahestehenden anzurufen, ist, es zu tun. Ich habe so viele großartige Erinnerungen an David, dass ich gar nicht wüsste, wo ich anfangen sollte. Er behält einen besonderen Platz in meinem Herzen." Michael Madsen.

"Mein Onkel David war ein brilliant talentierter, hoch intelligenter und großzügiger Mann. Er war in vielerlei Hinsicht das Verbindungsglied unserer Familie - er brachte uns im Laufe der Jahre zusammen und hielt uns verbunden. Ich verehrte ihn als Kind. Als Erwachsene bewunderte und respektierte ich ihn. Wir vermissen ihn alle ganz schrecklich und sind sehr dankbar für all die Beileidsbezeugungen."
Martha Plimpton.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.