VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

David Carradine ist tot

"Kung Fu"-Star verstarb mit 72 Jahren

David Carradine wurde heute in einem Hotelzimmer in Bangkok tot aufgefunden.
David Carradine ("Kill Bill", "Big Stan") wurde heute morgen um 10:00 Uhr (Ortszeit) in seinem Zimmer im Park Nai Lert Hotel in Junfan Mulay, Bangkok (Thailand), tot aufgefunden. Er war 72 Jahre alt.
In Thailand stand der amerikanische Schauspieler diese Tage für "Stretch" vor der Kamera. Laut einem ersten Polizeireport hat sich er sich selbst erhängt: Demnach wurde er von einem Zimmermädchen nackt, mit einem anscheinend den Gardinen entnommenen Seil um den Hals, in der Garderobe seiner Luxus-Suite aufgefunden. Carradines Manager Chuck Binder gab dazu nur bekannt, der Tod "würde untersucht werden."
David Carradine wurde in den 1970ern zum Star, mit der Hauptrolle in der TV-Serie "Kung Fu". Im Laufe seiner Karriere drehte er über hundert Kinofilme. Zu den bekanntesten gehört "Bound for Glory" (= "Dieses Land ist mein Land", 1976), ein Biopic über die amerikanische Folklegende Woody Guthrie.
Er hinterlässt seine fünfte Gattin Annie Biermann, einen Sohn aus einer Beziehung mit Barbara Hershey, Tom Carradine (*1972), sowie zwei Töchter aus früheren Ehen, die Schauspielerinnen Calista Carradine (*1962) und Kansas Carradine (*1978).


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.