Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: A History of Violence

A History of Violence (2005)

US-Kriminalfilm von David Cronenberg aus dem Jahr 2005 mit Viggo Mortensen und Ed Harris: Coffeeshop-Wirt Tom Stall erschießt in Notwehr zwei brutale Räuber und wird dafür landesweit in den Medien gefeiert. Bald darauf taucht ein Fremder auf, der Tom zu kennen glaubt und mit ihm abrechnen will...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Das ist einer der besten Filme, in denen ich je mitgewirkt habe, wenn nicht der beste. Nahe an der Perfektion." Wenn das Lob aus dem Mund des Mannes kommt, der ein paar Jahre zuvor in dreien der besten Filme aller Zeiten, "The Lord of the Rings", mitgewirkt hatte, dann will dieses Lob was heißen.

Viggo Mortensen
spielt in diesem Kriminalfilm von 2005 einen schüchternen Diner-Besitzer in einem amerikanischen Kaff, der dort zusammen mit seiner Frau (Maria Bello) und seinen beiden Kindern ein ruhiges Leben lebt. Als er eines Tages einen Überfall auf sein Restaurant brutal unterbindet, ist er der Held der Tagespresse. Doch Viggo fühlt sich unwohl mit seinem neuerworbenen Ruhm - und sehr zurecht, wie sich zeigen soll...

Die gleichnamige Comic-Vorlage von 1997 beschäftigt sich zu einem Großteil mit dem Vorleben der Hauptfigur, das hier nur angedeutet wird. Regisseur David Cronenberg ("Maps of Hollywood") und Drehbuchautor Josh Olson interessieren sich hier mehr für den Effekt, den Gewalt auf die Familie ausübt, und wie eine gefestigte Familie erschüttert werden kann, wenn sich herausstellt, das ein Familienmitglied nicht das ist, für das man es gehalten hat. Es gelingt Cronenberg, überzeugende und nachdenklich stimmende Fragen über das Wesen der Gewalt zu stellen, die er in kurzen, heftigen Ausbrüchen auf die Leinwand bringt.

Diese - und eine ebenso kompromisslose Sexszene mit Mortensen und Bello auf den Treppen in ihrem Wohnhaus - ließen die Zensoren das Werk nicht für Jugendliche freigeben. Dem Film war so ein nur moderater Erfolg an den Kinokassen beschieden, während die Presse und die Industrie "A History of Violence" feierten. Der Film gewann weltweit 43 Preise und war für weitere 45 nominiert, darunter für den "Oscar" für Olson's Drehbuch und für William Hurt als "Bester Nebendarsteller".

Kritiker Radheyan Simonpillai lobte: "Die Gewalt, die sich in die perfekte häusliche Existenz der Hauptfigur Bahn bricht, ist allgegenwärtig, und jeder Akt enthüllt Wahrheiten über die Menschen, die sie gebrauchen, und über das Publikum, das sie genießt."

Bildergalerie zum Film

A History of Violence  2005 Warner Bros. Ent.A History of Violence  2005 Warner Bros. Ent.A History of Violence  2005 Warner Bros. Ent.A History of Violence  2005 Warner Bros. Ent.A History of Violence  2005 Warner Bros. Ent.A History of Violence  2005 Warner Bros. Ent.


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2005
Genre: Thriller
Länge: 96 Minuten
FSK: 18
Kinostart: 13.10.2005
Regie: David Cronenberg
Darsteller: Viggo Mortensen als Tom Stall, Maria Bello als Edie Stall, Ed Harris als Carl Fogarty
Verleih: Warner Bros.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter...amill
News
TV-Tipps für Samstag (14.10.): Luke Skywalker schlägt zurück
Pro7 zeigt Meisterwerk "Die Rückkehr der Jedi-Ritter"
Kein Bild vorhanden :(
News
Cannes Film Festival 2005: Die Nominierungen
"In diesem Jahr gibt es eine Rückkehr zu einem gewissen Klassizismus, den großen Auteurs, von denen viele schon am Wettbewerb teilgenommen haben." Thierry Fremeaux, künstlerischer Direktor des Festivals
Kein Bild vorhanden :(
News
Die Geschichte der Gewalt
Erzählt David Cronenberg mit Viggo Mortensen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.