VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Drive

Drive (2011)

US-Action-Thriller: Driver ist Stuntfahrer in Hollywood, der sich als Fluchtwagenfahrer für Bankräuber was dazu verdient. Sein ohnehin nicht gerade langweiliges Leben wird noch ein wenig komplizierter, als er feststellt, dass jemand einen Auftragskiller auf ihn angesetzt hat...Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.2 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 5 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Driver (RYAN GOSLING) ist Stuntfahrer in Hollywood. Bei formelhaften Actionproduktionen
sorgt er tagsüber dafür, dass Autos sich überschlagen und die Reifen quietschen. Reine Routine. Nachts aber erwacht der wortkarge Einzelgänger zu Leben, denn da stellt er sein Können in den Dienst gut zahlender Auftraggeber, die einen Fahrer für die Fluchtfahrzeuge
von Raubzügen brauchen. Keiner kann ihn schnappen, keiner kann ihm das Wasser reichen.
Dann aber lernt der coole Driver seine neue Nachbarin Irene (CAREY MULLIGAN) kennen - und verliebt sich in die alleinerziehende Mutter. Als Irenes Ehemann Standard (OSCAR ISAAC) aus dem Knast entlassen wird, lässt sich Driver zu einem vermeintlich todsicheren Ding überreden: Mit dem erbeuteten Geld will Standard seine Schulden abbezahlen und Irenes eine gesicherte Zukunft bieten.
Doch alles geht schief. Standard stirbt - und Driver wird klar, dass es irgendjemand auf ihn abgesehen hat...

Bildergalerie zum Film

DriveDriveDrive - Driver (Ryan Gosling) sucht im Nachtclub nach...lgernDrive - Ryan GoslingDrive - Hinter dem Steuer: Driver (Ryan Gosling)Drive - Irenes Ehemann Standard (Oscar Issac) wurde...assen

FilmkritikKritik anzeigen

Fünf Minuten! Das ist die wichtigste Regel des namenlosen Fahrers (Ryan Gosling) – im Anspann einfach Driver genannt. Wenn er als Fahrer des Fluchtfahrzeugs angeheuert wird, wartet er fünf Minuten und fährt seine Auftraggeber vom Tatort weg. Sollten sie länger brauchen, wartet er nicht. Außerdem beteiligt er sich niemals an den Raubzügen, will nicht wissen, was sie tun und trägt keine [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2011
Genre: Action, Thriller
Länge: 101 Minuten
FSK: 18
Kinostart: 26.01.2012
Regie: Nicolas Winding Refn
Darsteller: Carey Mulligan, Bryan Cranston, Ryan Gosling
Verleih: Universum Film, 24 Bilder

Awards - Oscar 2012Weitere Infos

  • Bester Tonschnitt
    Lon Bender, Victor Ray Ennis

ZusatzinformationAlles anzeigen

Als "Drive" bei den Filmfestspielen in Cannes aufgeführt wurde, erhielt er eine viertelstündige Standing Ovation des Publikums. Für 15 Millionen Dollar produziert, konnte die Independent-Produktion [...mehr] weltweit 76 Millionen Dollar erlösen. Sie gewann darüber hinaus 74 Preise und war für weitere 120 Preise nominiert. Der Tonschnitt lag für einen "Oscar" im Rennen (es gewann indes "Hugo Cabret").

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Rebecca Ferguson
News
"Girl on a Train" - Castingnews
Rebecca Ferguson an der Seite von Emily Blunt





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.