VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: The Voices

The Voices (2013)

US-Horror-Komödie: Jerry ist ein liebenswürdiger Nobody, der Zuhause mit seinem Hund, seiner Katze und den abgetrennten Köpfen in seinem Kühlschrank spricht.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Jerry Hickfang (Ryan Reynolds) ist ein typischer dauergrinsender All-American-Boy, den es keineswegs stört, dass ihn sein neuer Job in einer Badewannenfabrik ausgerechnet in das kleine abgelegene Nest Milton verschlagen hat. Schnell integriert er sich in das neue Umfeld und geht sogar mit den Frauen aus der Buchhaltung aus. Dabei versucht Jerry die schöne Fiona (Gemma Arterton) zu einem Date zu überreden und merkt nicht, dass diese gar kein Interesse an ihm hat. Überhaupt scheint Jerry die Dinge mehr auf seine eigene Art zu sehen - und zu hören: Zuhause unterhält er sich mit seinem gutmütigen Hund Bosco und dem durchtriebenen Kater Mr. Whiskers. Deshalb muss er regelmäßig bei einer amtlichen Psychiaterin (Jacki Weaver) vorstellig werden, die Jerry unter anderem dazu anhält regelmäßig seine Medikamente zu nehmen. Sollte er dies nicht tun, so droht Jerry die erneute Einweisung. Auch sein Job in der Milton-Badewannenfabrik erweist sich als Teil einer Resozialisierungsmaßnahme. Spätestens als Fionas zerstückelter Körper fein säuberlich in einem großen Haufen von Tupperdosen verteilt ist und ihr Kopf aus dem Kühlschrank heraus zu ihm spricht ist klar, dass mit Jerry so einiges nicht in Ordnung ist...

Bildergalerie zum Film

The VoicesThe VoicesThe Voices - Jerrys (Ryan Reynolds) Schizophrenie...ssenThe Voices - Hund Bosco ist ein sanfter Zeitgenosse...issenThe Voices - Gemeinschaftsversammlung: Jerry (Ryan...weiseThe Voices - 'Nehmen Sie auch ihre Medikamente,...leibt


FilmkritikKritik anzeigen

Am Anfang von David Lynchs Psycho-Noir-Meisterwerk "Blue Velvet" (1986) wird das idyllische Holzfällerstädchen Lumberton mit Bildern vorgestellt, zu denen ein freundlich dem Betrachter entgegen winkender Feuerwehrmann gehört. Die Szenerie wirkt fast ein wenig zu nett, um wahr zu sein. Die kurz darauf folgenden Bilder bestärken dramatisch den langsam einsetzenden Verdacht, dass unter der schönen [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, USA
Jahr: 2013
Genre: Horror
Länge: 103 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 30.04.2015
Regie: Marjane Satrapi
Darsteller: Anna Kendrick als Lisa, Gemma Arterton als Fiona, Ryan Reynolds als Jerry Hickfang / Mr. Whiskers (Stimme) / Bosco (Stimme) / Deer (Stimme) / Bunny Monkey (Stimme)
Verleih: Ascot

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Ryan Reynolds
News
Ryan Reynolds spricht mit Tieren
Im Psychothriller "The Voices"





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.