oder

Monuments Men - Ungewöhnliche Helden (2014)

The Monuments Men

US-Abenteuerklamauk nach Robert M. Edsels Sachbuch: Die "Monuments Men" sind eine Gruppe von Kunsthistorikern unter US-Führung, die während des Zweiten Weltkriegs wichtige Baudenkmäler und wertvolle Kunstschätze zu retten versuchen...Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 1 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 6 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Während des Zweiten Weltkriegs beauftragt US-Präsident Franklin D. Roosevelt eine "Monuments Men" genannte Sondereinheit der Allierten mit der Rettung von Kunstwerken. Diese sollen den Nazis entrissen und an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden. Allerdings sind die Monuments Men (George Clooney, Matt Damon, Bill Murray, John Goodman, Hugh Bonneville, Jean Dujardin, Bob Balaban) keine kampferprobten Soldaten, sondern zumeist bereits in die Jahre gekommene Schöngeister. Es handelt sich um sieben Museumsdirektoren, Kuratoren und Kunsthistoriker, die allesamt mit keinem Sturmgewehr umgehen können. Nun müssen sie unter Einsatz ihres Lebens hinter die feindlichen Linien vorstoßen, da die deutsche Armee den strikten Befehl hat alles zu zerstören, sollte das Dritte Reich untergehen. Doch die Monuments Men sind fest entschlossen mit all ihrer Kraft für die Erhaltung der unendlich wertvollen und Identität stiftenden Kulturgüter zu kämpfen.

Bildergalerie zum Film

The Monuments MenThe Monuments MenThe Monuments MenThe Monuments MenThe Monuments MenThe Monuments Men


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse1 / 5

Der Abenteuerklamauk "Monuments Men" war einer der eindeutigen Tiefpunkte auf der diesjährigen Berlinale. Es ist kein Geheimnis, dass dieser Film nur deshalb in Berlin seine Deutschlandpremiere erleben durfte, da man auf diese Weise Clooney und Matt Damon in die Hauptstadt locken konnte. Dieser erhöhte Glamourfaktor war jedoch äußerst teuer erkauft, mit einem Machwerk, das bei seiner Pressevorführung verdientermaßen Buhrufe erntete. Aus der auf historischen Tatsachen beruhenden Buchvorlage von Robert M. Edsel ("The Monuments Men: Allied Heroes, Nazi Thieves and the Greatest Treasure Hunt in History") machte Amerikas beliebtester linker Aktivist und Nespresso-Strahlemann George Clooney nicht einmal wie bei seinen vorherigen Filmen einen halbwegs spannenden und politisch korrekten Thriller, sondern einfach nur dummdreisten Klamauk.

"Monuments Men" ist ein naiv-infantiler Abenteuerfilm, der in seinen Figurenzeichnungen so holzschnittartig ist, dass man sich in platt-nationalistische Hollywoodschinken der frühen Nachkriegszeit zurückversetzt fühlt. Letzteres ist immerhin scheinbar selbst Regisseur Clooney aufgefallen. Doch wo andere die Angelegenheit wenigsten schön postmodern ironisieren würden, setzt Meister Clooney ganz selbstbewusst auf Slapstick-Humor der billigsten Art. So enthält der Film immerhin vereinzelte Momente, die aufgrund ihres unvergleichlichen "so bad, it's good"-Faktors für unfreiwillige Unterhaltung sorgen. Ein einsamer Höhepunkt an Blödheit ist erreicht, wenn Matt Damon in einem stillgelegten Bergwerk auf eine Miene tritt. Nachdem er seinen Kumpel Clooney zu Hilfe ruft, fragt jener: "Hey Mann, wieso machst du denn so etwas?" Damon: "Keine Ahnung". Auftritt Bill Murray: "Hey Mann, wieso machst du den so etwas?" Damon: "Das hat mich dein Freund auch schon gefragt!".

Fazit: George Clooneys fünfte Regiearbeit ist dumm-dreister und unverhohlen nationalistischer Klamauk, der höchstens aufgrund seines ungewollt hohen Trashfaktors für ein Mindestmaß an Unterhaltung sorgt.




FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: besonders wertvollIn der ersten Szene des Films inszeniert George Clooney sich selbst in einer eigentlich für Indiana Jones typischen Pose: Als Akademiker, der einer Gruppe von seriösen Herren einen Vortrag darüber hält, wie nötig es ist, sich auf eine Schatzsuche zu [...mehr]

TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Monuments Men - Ungewöhnliche Helden

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Komödie, Kriegsfilm
Länge: 116 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 20.02.2014
Regie: George Clooney
Darsteller: George Clooney als Frank Stokes, Matt Damon als James Granger, Bill Murray als Richard Campbell
Verleih: 20th Century Fox

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Monuments Men - Ungewöhnliche Helden - Harry...inale
News
Verleihung der Staufermedaille in Gold an Harry Ettlinger
Der ehemalige " Monuments Man" erhält eine der höchsten Ehrungen des Landes Baden-Württemberg
Ivo Pietzcker. Souverän: Der junge Star des Films...last.
News
Berlinale 2014 - Tag 3
Deutsche Dramen und Hollywoodklischees
George Clooney
News
Clooney rettet Kunstschätze vor den Nazis:
Regie, Drehbuch und Hauptrolle von "The Monuments Men"




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.