oder

Das Glück an meiner Seite (2014)

You're Not You

US-Drama: Die Pianistin Kate leidet an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS und scheint schon mit ihrem Leben abgeschlossen zu haben, als sich ausgerechnet die verantwortungslose Bec als neue Pflegekraft bei ihr vorstellt. Eine ungewöhnliche Freundschaft bahnt sich an.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Kates Leben scheint perfekt zu sein: Gemeinsam mit ihrem erfolgreichen Mann lebt die Pianistin sorglos in einer luxuriösen Designer-Villa und auch bei der Feier ihres 35. Geburtstags scheint alles reibungslos zu verlaufen. Doch als Kate für ihre Gäste ein Stück auf dem Klavier spielen will, spürt sie plötzlich ein merkwürdiges Gefühl in ihrer Hand. Eineinhalb Jahre später ist in Kates Leben nichts mehr, wie es einmal war, die Diagnose lautet ALS. Die seltene Nervenkrankheit lähmt nach und nach sämtliche Muskeln des Körpers und zwingt die einst so selbstständige Kate beinahe bewegungslos im Rollstuhl zu sitzen. Eine Aussicht auf Heilung besteht nicht und der erkrankten Frau bleiben nur noch wenige Jahre Lebenszeit. Als sich eines Tages die chaotische Bec als Pflegerin bei Kate bewirbt, ist diese sehr zum Erstaunen ihres Mannes Evan von der jungen Studentin angetan. Nach und nach freunden sich die beiden ungleichen Frauen an und sollen Kates Leben zusammen noch einmal gehörig auf den Kopf stellen.

Bildergalerie zum Film

Das Glück an meiner SeiteDas Glück an meiner SeiteDas Glück an meiner SeiteDas Glück an meiner Seite - Kate (Hilary Swank) und...ssum)Das Glück an meiner Seite - Marylin (Loretta Devine)...wank)Das Glück an meiner Seite - Kate (Hilary Swank)


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse2 / 5

Basierend auf dem Roman "You're Not You" der Schriftstellerin Michelle Wildgen inszeniert Regisseur George C. Wolfe diese Geschichte um eine schwerkranke Frau und ihre Pflegerin. Wer bei dieser Ausgangssituation an die französische Erfolgskomödie "Ziemlich beste Freunde" (2011) denken muss, liegt nicht vollkommen falsch, doch Wolfe betont eindeutig die tragischen Aspekte seines Films mehr als dessen humorvolle Seite. Davon abgesehen scheint sich "Das Glück an meiner Seite" aber ganz an der erprobten Erfolgsformel zu orientieren und bietet wenig Überraschendes.

Zu Beginn werden in Parallelmontagen die vollkommen unterschiedlichen Heldinnen vorgestellt: Auf der einen Seite ist die eher konservative Kate, die in einem modernen Hochglanzidyll lebt, das so übertrieben strahlt und scheint, dass sofort klar wird, dass dieses Glück nicht von Dauer sein kann. In Becs Leben hingegen herrscht das Chaos, die junge Frau lebt in einer zugemüllten WG, erwacht jeden Morgen neben einem anderen Mann und scheint nicht so recht zu wissen, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. So plakativ diese Einführung ist, als so unglaubwürdig erweisen sich auch die Figuren in den ersten Szenen. Warum eine todkranke Frau ausgerechnet eine respekt- und orientierungslose Pflegerin einstellen sollte, bleibt vollkommen rätselhaft und so lässt der Film einfach wie aus dem Nichts eine Freundschaft entstehen.

Sind die behaupteten Gegensätze zwischen den Protagonistinnen erst einmal überwunden, entwickelt sich "Das Glück an meiner Seite" nach und nach zu einem ganz passablem Drama. Die Figurenzeichnung wird ein wenig subtiler und vor allem dank der darstellerischen Leistungen von Hilary Swank und Emmy Rossum unterhält der Film recht ordentlich. Über die flachen Nebenfiguren oder dramaturgische Klischees wie die obligatorische ausgelassene Fahrt mit dem Rollstuhl können die zwei Hauptdarstellerinnen allerdings nie ganz hinwegtrösten und vor allem Swanks Performance droht immer wieder in Kitsch und unfreiwillige Komik abzudriften. Vor allem das Finale suhlt sich geradezu in der eigenen Rührseligkeit und inszeniert Swanks Dahinsiechen allzu manipulativ.

Fazit: Die formelhafte Geschichte bietet keinerlei Überraschungen und setzt zu sehr auf plakative Effekte. Selbst die engagierten Hauptdarstellerinnen können über die schwache Inszenierung nicht hinwegtäuschen.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Das Glück an meiner Seite

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Drama
Länge: 102 Minuten
Kinostart: 16.04.2015
Regie: George C. Wolfe
Darsteller: Hilary Swank als Kate, Emmy Rossum als Bec, Josh Duhamel als Evan
Verleih: Koch Media

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Run All Night
News
Filmstarts Deutschland: Rennt Liam Neeson davon?
Frankreich bittet um "Nur eine Stunde Ruhe!"




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.