VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Hilary Swank (43)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 30. Juli 1974 in Lincoln,Nebraska, USA
Name: Hilary Ann Swank
Größe: 165 cm

Bildergalerie

55 Steps - Colette Hughes (Hilary Swank) bereitet...s vor55 Steps - Eleanor Riese (Helena Bonham Carter,...chts)55 Steps - Eleanor Riese (Helena Bonham Carter,...innen55 Steps - Colette Hughes (Hilary Swank) beim Prozess55 Steps - Colette Hughes (Hilary Swank) bei den...Riese55 Steps - Eleanor Riese (Helena Bonham Carter,...dlung

Biographie

Das "Million Dollar Baby" wuchs in äußerst bescheidenen Verhältnissen auf: In einem Trailer Park in Bellingham, Washington. Bereits mit neun Jahren hatte sie ihre erste Bühnenrolle in "Das Dschungelbuch" und war danach in Schulaufführungen und Stücken der Bellingham Theatre Guild aktiv. Parallel entwickelte sie ihre sportlichen Talente - mit Teilnahmen an Schwimm- und Gymnastikwettkämpfen des Bundesstaates Washington. Swanks Eltern ließen sich scheiden, als sie dreizehn Jahre alt war. Ihre Mutter zog mit Hilary nach Los Angeles, wo sie zunächst in einem Auto lebten, bis sie das nötige Geld für eine eigene Wohnung aufbringen konnte. Hilary trug mit Rollen in TV-Produktionen wie "Evening Shade", "Growing Pains" und schließlich "Buffy- Im Bann der Dämonen" (1992) zur Miete bei. Im selben Jahr lernte Swank den Schauspieler Chad Lowe - ein Bruder von Rob Lowe - kennen. Die beiden heirateten fünf Jahre später.
Als Hilary zwanzig Jahre alt war, wurde das Kinopublikum auf sie aufmerksam - wenn auch durch einen viel belächelten Film: "Karate Kid IV - Die nächste Generation".
Danach landete sie den Part der Carly Reynolds im Serienhit Beverly Hills, 90210 (1997-1998), stieg aber zugunsten eines Independentfilms mit schwierigem Thema aus, der sie über Nacht zum A-List-Star und Oscar-Preisträger machte: "Boys Don't Cry". Der Film erzählt die wahre Geschichte von Brandon Teena, einem Jungen, der als Mädchen geboren wird, seine Heimat verlässt und unter falschem Namen ein neues Leben startet - mit tragischen Konsequenzen. Die Regisseurin Kimberly Peirce hatte über drei Jahre hinweg hunderte von möglichen Kandidatinnen für die Rolle getestet. Swank fiel unter anderem durch ihre dreisten Lügen auf - später behauptete sie, dass dies einfach dem Charakter entsprochen hätte. Als Vorbereitung für den Part schnitt sie ihre Haare ab und lebte einen Monat lang unter falscher Identität als Junge. Ihre Mühen wurden belohn - mit dem Oscar und dem Golden Globe sowie zahlreichen weiteren Auszeichnungen für die beste Schauspielerin in einer Hauptrolle.
Es folgten zunächst Rollen in kleineren und ungewöhnlichen Filmen wie "The Gift - die dunkle Gabe" (2000), "Insomnia-Schlaflos" (2002), "11:14" (2003) und Katja von Garniers preisgekröntem TV-Dokudrama "Iron Jawed Angels". 2004 besetzte sie Clint Eastwood dann als ehrgeizige Boxerin in "Million Dollar Baby", ihrer zweiten Oscar-Rolle - die ursprünglich Sandra Bullock zugedacht war.
Im Mai 2006 ließ Swank sich von Lowe scheiden, nach fast neun Jahren Ehe und dreizehn Jahren zusammen. In einem Interview mit dem Modemagazin Vogue verriet sie, dass Lowes Drogenprobleme zur Trennung beigetragen hätten.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.