oder
Marry Me - Verheiratet auf den ersten Blick
Marry Me - Verheiratet auf den ersten Blick
© Universal Pictures International

Marry Me - Verheiratet auf den ersten Blick (2021)

Marry Me

Romantische Komödie mit Jennifer Lopez.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Sängerin Kat Valdez (Jennifer Lopez) ist in Amerika ein gefeierter Superstar. Ihre Fans füllen nicht nur die größten Konzertsäle, sondern folgen ihr auch auf Schritt und Tritt in den sozialen Medien. Kat und der aufstrebende Latin-Sänger Bastian (Maluma) haben mit "Marry Me" einen Hit gelandet und so wollen sie sich das Ja-Wort auch auf der Bühne in New York im Rahmen einer großen Konzertshow geben. Der geschiedene Mathematiklehrer Charlie Gilbert (Owen Wilson) wird von seiner Kollegin Parker (Sarah Silverman) und seiner kleinen Tochter Lou (Chloe Coleman) überredet, mit ihnen zu diesem Event zu gehen. Jemand vertraut ihm im Publikum ein Plakat mit dem Schriftzug "Marry Me" an.

Sekunden vor der Trauung erfährt Kat, dass Bastian sie mit ihrer Assistentin betrogen hat. Völlig schockiert, holt Kat den Mann mit dem Plakat auf die Bühne und macht ihm einen Antrag. Überrumpelt und ein wenig neugierig sagt Charlie Ja, und nun sind sie ein Ehepaar. Für Charlie, der sich nie in den sozialen Medien tummelt, ist Kats Welt eine Zumutung, denn nun wird er ebenfalls dauernd gefilmt und fotografiert. Kat interessiert sich dafür, dass Charlie Lou und andere Schüler*innen fördert, indem er mit ihnen für Mathematikwettbewerbe übt. Sie geht auch auf Charlies Bitten ein, die Kameras ab und zu wegzulassen. So kommen sie sich näher, doch Bastian gibt nicht so leicht auf.

Bildergalerie zum Film

Marry Me - Verheiratet auf den ersten BlickMarry Me - Verheiratet auf den ersten BlickMarry Me - Verheiratet auf den ersten BlickMarry Me - Verheiratet auf den ersten BlickMarry Me - Verheiratet auf den ersten BlickMarry Me - Verheiratet auf den ersten Blick


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse3 / 5

Diese romantische Komödie, die auf einem Webcomic von Bobby Crosby basiert, verfügt schon mal über ein witziges Thema. Dass eine Popdiva einen beliebigen Zuschauer auf die Bühne holt und ihm spontan einen Heiratsantrag macht, klingt wie der Anfang einer spannenden Geschichte. Jennifer Lopez und Owen Wilson spielen unter der Regie von Kat Coiro sehr glaubwürdig das gegensätzliche Paar, das nach der Show beschließt, sich nicht sofort wieder zu trennen. Zwar ziehen Popstar Kat und der Mathelehrer Charlie nicht zusammen, aber sie besuchen sich, gehen spazieren und erobern sich gemeinsam ein paar freie Momente abseits der oft mitlaufenden Kameras.

Lopez spielt den Popstar nicht nur, sie verkörpert ihn als glamouröses Wesen, das von einem Auftritt zum nächsten rund um den Globus jettet und Charlie auch von Werbeplakaten in der Stadt anblickt. So wie auch der Latin-Musiker Maluma in der Rolle von Bastian singt Lopez einige Songs und ist für ihre Auftritte stets glanzvoll herausgeputzt. Selbst auf einen Schulball begleitet Kat den Lehrer in einem Dress, der jedem Nachtclub Ehre machen würde. Dass der geerdete Charlie der Diva die Augen dafür öffnet, wie wenig sie sich im eigenen Alltag auskennt – zum Beispiel, wo ihre Hausschlüssel sind – gehört zu den reizvollen Momenten. Solche ergeben auch Charlies Bedenken und Vorbehalte, sich für soziale Medien als Kats Begleiter filmen zu lassen und zur öffentlichen Person zu werden. Owen Wilson spielt die Zweifel und das Widerstreben dieses Charakters gut.

Allerdings wirken die filmischen Versuche, Kat eine leutselige, ungekünstelte Seite zu verpassen, die sie dank Charlie auszuleben lernt, etwas halbherzig. Da kann Lopez noch so entspannt auf ihrem teuren Sofa sitzen oder mit Charlies Schüler*innen im Klassenzimmer tanzen, sie tritt trotzdem gerne in vielen Szenen als Star auf, der von der eigenen Aura etwas berauscht wirkt. Immer wieder geht es vor allem darum, wie viel Wirbel in den Medien und sozialen Netzwerken Kats Liebesleben erzeugt: Kommt sie wieder mit Bastian zusammen? Was hat ihr neues Lied mit ihrem Liebeskummer zu tun? Nach einer Weile hat man sich an diesem Rummel satt gesehen und gönnt Kat den Moment, in dem sie endlich erkennt, wer der Richtige für sie ist.

Fazit: Die romantische Komödie, die auf einem Webcomic von Bobby Crosby basiert, fängt mit der reizvollen Idee an, dass eine Popdiva auf der Bühne nicht wie geplant ihren untreuen Bräutigam heiratet, sondern einen fremden Mann aus dem Publikum. Unter der Regie von Kat Coiro spielen Jennifer Lopez und Owen Wilson sehr glaubwürdig das Paar, das aus gegensätzlichen Welten stammt. Wie sich die von Kameras umgebene Sängerin, die als Profi Wert auf ständige Internetpräsenz legt, auf den im Offline-Modus lebenden Mathelehrer einlässt und umgekehrt, unterhält eine Weile ganz gut. Aber der Film inszeniert Lopez zu sehr als glamourösen Star, um nicht von der steifen Atmosphäre der Bewunderung ausgebremst zu werden.





TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Marry Me - Verheiratet auf den ersten Blick

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2021
Genre: Komödie, Musik, Romantik
Länge: 112 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 10.02.2022
Regie: Kat Coiro
Darsteller: Utkarsh Ambudkar als Coach Manny, Owen Wilson als Charlie Gilbert, Jennifer Lopez als Kat Valdez
Verleih: Universal Pictures International

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Tod auf dem Nil - Gal Gadot und Emma Mackey
News
Marry Me
News
US-Filmstarts: Valentinsbonus für "Marry Me"?
Miese Kritiken für Liam Neeson's "Blacklight"
Tod auf dem Nil
News




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.