VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Werner Herzog am Set von 'Bad Lieutenant: Port of...eans'
Werner Herzog am Set von 'Bad Lieutenant: Port of Call New Orleans'
© Image.net

Castingnews:

Neues von "Django Unchained", "Rush", "One Shot" und "Fast & Furious"

Werner Herzog begibt sich ausnahmsweise mal vor die Kamera: Im Thriller "One Shot" macht er Tom Cruise das Leben schwer

M.C. Gainey (Mr. Friendly in "Lost", Born to be wild - Saumäßig unterwegs!) verhandelt über eine Rolle in Quentin Tarantinos "Django Unchained". Er soll Big John Brittle darstellen, einen Aufseher der Carrucan Plantage, der Broomhilda, die Frau des Sklaven Django (Jamie Foxx) vergewaltigt und ihm ein "R" (für Runaway - Entlaufener) in die Wange brennt. Django tut sich mit dem deutschen Kopfgeldjäger und ehemaligem Zahnarzt Dr. King Schultz (Christoph Waltz) zusammen, der Big John und seine Brüder jagt. Er hilft ihm dabei, Broomhilda aus den Klauen des grausamen Plantagenbesitzers Monsieur Calvin Candie (Leonardo DiCaprio) zu befreien. Dieser betreibt den illegalen Club Candyland, in welchem weibliche Sklaven sexuell und männliche in tödlichen Gladiatorkämpfen ausgebeutet werden. Kurt Russell verhandelt über den Part des Ace Woody, ein sadistischer Trainer, der die Sklaven auf die Kämpfe vorbereitet. Samuel L. Jackson gibt Candies manipulativen Haussklaven Stephen. In weiteren Rollen treten Gerald McRaney (Das A-Team - Der Film), Dennis Christopher ("Vier irre Typen", TV-Serie "Deadwood") und Laura Cayouette (Der Staatsfeind Nr.1) auf. Die Dreharbeiten starten im November, der US-Kinostart ist für den 25. Dezember 2012 angesetzt.

Olivia Wilde ist der jüngste Neuzugang bei Ron Howards "Rush", einem Drama über den Rennfahrer Niki Lauda (Daniel Brühl) und dessen britischen Rivalen James Hunt (Chris Hemsworth). Laut deadline.com soll Wilde das 70er Topmodel Suzy Miller darstellen, das Hunt heiratete und sich wenig später in den Schauspieler Richard Burton verliebte, der mit Hunt befreundet war. Ihn soll dem Magazin zufolge Russell Crowe darstellen. Howard inszeniert den Film seit letztem Monat in England, nach einem Drehbuch von Peter Morgan (Frost/Nixon, Die Queen).

Werner Herzog begibt sich ausnahmsweise mal vor die Kamera, für den Thriller "One Shot", nach dem gleichnamigen Roman von Lee Childs (deutscher Titel: Sniper). Tom Cruise spielt den ehemaligen Militärpolizisten Jack Reacher, der den Fall um einen ehemaligen Heckenschützen aufklären will, der beschuldigt wird, fahrlässig fünf Menschen umgebracht zu haben. Herzog gibt "The Zec", einen ehemaligen Kriegsgefangenen, der den Mord der fünf plante und eine weitreichende Verschwörung anführt. Mit dabei sind außerdem Richard Jenkins (Freunde mit gewissen Vorzügen), als Staatsanwalt, der den Sniper hinter Gitter bringen will, und Rosamund Pike als Reachers Love Interest. Die Besetzung vervollständigen David Oyelowo (Planet der Affen: Prevolution), Alexia Fast (Helen), Robert Duvall und Jai Courtney (TV-Serie "Spartacus: Blood and Sand"). Regie führt Christopher McQuarrie ("The Way of the Gun").

Wie twitchfilm.com zu berichten weiß, soll Jason Statham im sechsten oder siebten Teil von "Fast & Furious" auftreten, die Universal Pictures im nächsten Jahr hintereinander drehen will. Wer die Filme inszeniert ist indes wieder offen - Justin Lin musste sich wegen einem Terminkonflikt von der Reihe verabschieden. Details über Stathams Rolle sind noch nicht bekannt.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.