VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Pamela Anderson Lee, nackt...

... auf dem Cover des US-Magazins Jane

Die Dezember-Ausgabe des amerikanischen Magazins Jane wird sich mit Sicherheit hervorragend verkaufen. Grund: Pamela Anderson Lee posiert mit ihrem dreijährigen Sohn Brandon auf dem Arm nackt auf dem Cover. Sämtliche Erfahrungen zeigen, dass man kaum mehr braucht um eine Zeitschrift zu verscherbeln, und so ziert das Cover denn auch nur eine Überschrift: "Pamela Anderson Lee, naked". In der Zeitschrift findet sich aber nicht nur eine nackte Pam, sondern auch ein Interview mit der Blondine. Während Anderson Lees Mediaberater der interviewenden Journalistin Susan Colon erklärten, Pam werde auf keinen Fall Fragen über die Entfernung ihrer Silikonimplantate oder ihre Beziehung zu Tommy Lee beantworten, hielt die Darstellerin sich jedoch selbst nicht an die Warnung: "Ich bin eine Plaudertasche. Ich sage was immer mir gerade in den Sinn kommt," erklärte sie und legte los. Ihre Beziehung zu Tommy, der sie verprügelt hatte und dafür ins Gefängnis musste, sei nun wesentlich stabiler. "Ich weiß, dass ich mich richtig entschieden habe (bei ihm zu bleiben), aber ich habe trotzdem das Gefühl, dass es noch viel zu tun gibt." So oder so will sie mit ihrem Ex-Mann alt werden und stellt sich vor, wie sie mit zahnlos, mit schlabbrigen Tatoos irgendwo gemeinsam auf einer Bank sitzen werden und "immer noch denken das wir ziemlich cool sind". Ansonsten macht sich Anderson Lee wohl ernsthafte Gedanken darüber, was wohl einmal aus ihren Kindern werden wird. "Sie (die anderen Eltern) werden sagen: Erzähl mir bloß nicht du gehst mit einem der Lee-Jungs aus. Aber vielleicht werden die Kinder auch gegen uns rebellieren und Bibliothekare und Buchhalter werden."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.