VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Jodie will die Lämmer nicht mehr schweigen hören

Universal muss sich Ersatz für die Clarice Starling-Rolle suchen

Foster hat kein Interesse an einer erneuten Übernahme der Rolle der Clarice Starling.

Jodie Foster hat kein Interesse an einer erneuten Übernahme der Rolle der Clarice Starling, der FBI-Agentenschülerin, die sich 1991 mit dem Oberpsychopathen Dr Hannibal Lecter eine Oscar-gekrönte Schlacht des Willens lieferte.
Nun hat Universal bereits durch Dino de Laurentiis zehn Millionen Dollar in den Kauf der Buchrechte des Nachfolgeromans "Hannibal" von Thomas Harris und die Adaption investiert und möchte dieses Geld nicht allzu gerne in den Schornstein geschrieben wissen. Während die Teilnahme von Anthony Hopkins als sicher gilt, muss für seinen Widerpart eine Neubesetzung gefunden werden. Universal-Sprecher Terry Curtin gab zu, dass man es nach einem Jahr Anfragen bei Miss Foster aufgegeben habe, sie zu kontaktieren. Der US-Star will im Frühjahr selbst einen Film inszenieren, was den Beginn der "Hannibal"-Verfilmung in den Herbst drängen würde. Solange will man aber bei Universal nicht warten. Ganz oben auf der Besetzungscouch scheinen zwei Darstellerinnen zu liegen: Zum ersten Cate Blanchett ("Elizabeth") und zum zweiten die "Knochenjägerin" Angelina Jolie.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.