Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Paul Walker: Vin Diesel sprach auf Trauerfeier

"Ich wünschte, er könnte Eure Liebe spüren"

Vin Diesel hat bei einer Trauerfeier seinem verstorbenen Kollegen Paul Walker gedacht. Der 46jährige Action-Star, der in vier der insgesamt sechs "Fast & Furious"-Teile an der Seite von Walker spielte, nahm am Montagabend (02. Dezember) an einer privaten Trauerandacht der Familie des verstorbenen Schauspielers teil. Die Polizei hatte die Unfallstelle in Santa Clarita, Kalifornien, für das Treffen der Familienmitglieder und Schauspielkollegen räumen lassen und die Straße abgesperrt. Hunderte Fans warteten laut Berichten von Just Jared am Rand der Veranstaltung, um ebenfalls ihr Beileid zu bekunden, als der Actionstar überraschend die Polizei-Sprechanlage nutze, um eine kurze Rede zu halten: "Ich wollte Euch nur kurz sagen, dass ich wünschte mein Bruder wäre jetzt gerade hier und könnte sehen, wie viele von Euch her gekommen sind und ich wünschte, er könnte Eure Liebe spüren. Die Liebe, die ihr jetzt seine Familie spüren lasst. Dafür möchte ich 'Danke' sagen. Danke, dass Ihr alle gekommen seid und dem Engel im Himmel zeigt, wie sehr ihr ihn geschätzt habt." Vin Diesel gehörte auch zu den ersten, die öffentlich ihr Beleid bekundeten: Er veröffentlichte ein Foto von sich und Walker auf seiner Instagram-Seite: "Bruder, ich werde dich sehr vermissen. Ich bin absolut sprachlos. Der Himmel hat jetzt einen Engel mehr. Ruhe in Frieden", lautete die Bildunterschrift.

Andere Promis meldeten sich ebenfalls via Facebook und Twitter.
Olivia Wilde: "Sehr schweres Herz heute Abend. Paul Walker war ein wirklich guter, lieber, netter, entspannter, liebevoller Mensch. Ich denke an seine Familie."
Michelle Rodriguez: "Ich werde dein Andenken hochhalten mein Bruder, mit einem erzwungenen Lächeln auf meinem Gesicht und ich werde mein Herz öffnen, weil du mir das sagst."
Jessica Alba: "Er war ein liebenswerter Mensch - so süß und bodenständig. In Gedanken bin ich bei seiner Familie."
James Van Der Beek: "Er war golden. Er hatte diese besondere Art an sich, diese 'Sache'."
Dwayne Johnson: "Meine Kraft, Liebe und Zuversicht gehen in dieser schwierigen Zeit an die Familie Walker. In seinem Licht werden wir Stärke finden. Ich liebe dich, mein Bruder."
Ludacris: "Dein bescheidener Geist war von Beginn an spürbar. Wo auch immer du präsent warst, hinterließt du ein Zeichen. Wir waren wie Brüder und unsere Geburtstage sind nur einen Tag auseinander. Du wirst für immer einen Platz in all unseren Herzen haben. @PaulWalker dein Vermächtnis wird für immer weiterleben. R.I.P."

Der Rapper Tyrese Gibson, der mit Walker in den letzten beiden Fast-&-Furious-Teilen auftra, besuchte wie viele Fans den Unfallort. Nachdem er dort sichtlich von seinen Gefühlen übermannt wurde, veröffentlichte er später ein Bild auf Instagram, das ein Stück Schutt zeigt, das er mitgenommen hatte. "Ich werde deine Energie für immer bei mir behalten. Die Asche eines Engels - die Fast-Familie überall auf der Welt wird dich weiterleben lassen und immer lieben. Paul ist der Herzschlag dieser Reihe und wir werden miterleben, dass seine Energie und seine Präsenz für immer weiterleben werden. Mein Herz tut furchtbar weh."

Das Drehbuch zu "The Fast & Furious 7", für den Walker bis zu seinem Tod vor der Kamera stand, wird indes für ihn umgeschrieben, berichtet der Hollywood Reporter. In einer Stellungnahme hieß es von Seiten des Filmstudios: "Alle von uns bei 'Universal' sind am Boden zerstört. Paul war seit 14 Jahren wirklich einer der geliebtesten und meist respektierten Mitglieder unserer Studiofamilie. Sein Verlust ist furchtbar für uns - für jeden, der mit den Fast-and-Furious-Filmen zu tun hat, außerdem für zahllose Fans. Wir schicken Pauls Familie unsere aufrichtigen und tief empfundenen Beileidswünsche."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.