Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ridley Scott und Tom Hardy drehen TV-Serie

Achtteiliges Historiendrama für die BBC

Ridley Scott und Tom Hardy tun sich für "Taboo" zusammen, eine achtteilige Fernsehserie von Steven Knight (No turning back, Tödliche Versprechen - Eastern Promises). Scotts Firma Scott Free London und Hardys Hardy Son & Baker produzieren das Projekt für BBC One und Sonar Entertainment, berichtet Variety. Die Story spielt im Jahr 1813 und dreht sich um James Keziah Delaney (Hardy), einen britischer Abenteurer, der mit 14 gestohlenen Diamanten aus Afrika zurückkehrt, um den Tod seines Vaters zu rächen. Die East India Company hat es auf die Firma seiner Familie abgesehen. Er weigert sich jedoch, das Geschäft zu verkaufen und baut schließlich sein eigenes Handels- und Speditionsimperium auf. Schließlich gerät er in den Auseinandersetzungen zwischen den USA und Großbritannien zwischen die Fronten. "Dieser Mann, James Delaney, hat viele Fehler und ist ein ist ein sehr verstörter Mensch", verrät Knight in einem Statement zum Projekt. "Seinen größten Kampf führt er gegen die East India Company, die im 19. Jahrhundert das Äquivalent der CIA, der NSA und des schlimmsten multinationalen Unternehmen der Welt war - alles zusammen, in einem selbstgerechten, religiös motivierten Monolith."
Die Idee zur Serie hatte Hardy, zusammen mit seinem Vater Chips Hardy, der als beratender Produzent mitwirkt. "Wir kreieren ein britisches Flaggschiffdrama für diese Generation", verkündet der Schauspieler. "Eine Mischung aus orthodoxer und unkonventioneller Story, voll mit Dunkelheit und beherzten Charakteren."
Die Dreharbeiten sollen im Januar 2015 starten.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.