Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Casting News: "Jurassic World 2"

Jeff Goldblum fällt wieder unter die Saurier

(26.04.2017) Update
Nachdem er es letztes Jahr nach 20 Jahren in "Independence Day: Resurgance" wieder mit angriffslustigen Außerirdischen zu tun bekommen hatte, wird Jeff Goldblum kommendes Jahr nach über 20 Jahren Auszeit erneut mit ebenso angriffslustigen Dinosaueriern zu kämpfen haben. Wie "Entertainment Weekly" meldet, wird der Schauspieler in der noch titellosen Fortsetzung von "Jurassic World" wieder in seine Rolle als Wissenschaftler Dr. Ian Malcolm schlüpfen, in der er in "Jurassic Park" von 1993 und in "The Lost World: Jurassic Park" von 1997 zu sehen war, in welchem er die Hauptrolle übernahm.

Die Dreharbeiten zu "Jurassic World", der am 7. Juni 2018 auf die deutschen Leinwände kommen soll, haben bereits begonnen. Regie führt der Spanier Juan Antonio Bayona ("The Impossible").

(15.06.2015) Chris Pratt: "Sie haben mich für 38 Filme oder so unterzeichnen lassen"
Chris Pratt
wird auch in dem Sequel von "Jurassic World" die Hauptrolle spielen. Der Abenteuerfilm startete erst vor wenigen Tagen in den Kinos, hat allerdings international bereits umgerechnet fast 500 Millionen Euro eingespielt - ein gigantischer Erfolg für den mittlerweile vierten Teil der Saga, die von Steven Spielberg in den 90er-Jahren ins Leben gerufen wurde. Das haben die Produzenten zum Anlass genommen, eine Fortsetzung zu planen. Da man ein Gewinnerteam niemals wechseln sollte, setzen sie auch in Zukunft auf den männlichen Star von "Jurassic World", wie dieser nun gegenüber der amerikanischen Plattform "Entertainment Weekly" zugab: "Ich bin für das Sequel bereits verpflichtet worden. Sie haben mich für 38 Filme oder so unterzeichnen lassen."

Pratt, der mit Kollegin Anna Faris verheiratet ist, schwärmte in demselben Interview auch von der Zusammenarbeit mit Regisseur Colin Trevorrow, der mit seiner Herangehensweise an den Stoff "den Nagel auf den Kopf getroffen hat": "Er ist der Chef. Er hat die Kontrolle behalten und Entscheidungen getroffen. Er hat viel in Bewegung gesetzt. Er hat Regie geführt. Ich betone das, da ich Regisseure kenne, die zum Dreh kommen, 'Action' und 'Cut' brüllen, aber nicht Regie führen. Regie zu führen heißt, uns Schauspieler an der Vision des Filmemachers teilhaben zu lassen."

Ob Trevorrow auch bei der Fortsetzung Regie führen wird, ist bislang allerdings nicht bekannt.

(24.07.2015) Darsteller kommen wieder, Regisseur nicht
"Jurassic World" hat "The Avengers" als dritterfolgreichsten Film aller Zeiten in den USA eingeholt und liegt derzeit bei rund 1,5 Milliarden Dollar Einspiel weltweit. Gestern kam daher die erwartete Ankündigung von Universal Pictures, dass es eine Fortsetzung zu dem Science Fiction-Film geben wird: Laut "The Hollywood Reporter" soll das Werk am 22. Juni 2018 in die Filmtheater kommen.

Während die Stars Bryce Dallas Howard und Chris Pratt wiederkehren werden, wird es auf dem Regiestühlchen eine Veränderung geben. Zwar soll Regisseur Colin Trevorrow gemeinsam mit Derek Connolly wieder das Drehbuch schreiben, aber die Dinosaurier nicht mehr in Szene setzen.

(19.04.2016) Spanier Juan Antonio Bayona wird Regie führen
Sein Name ist schon seit einer ganzen Weile mit der Fortsetzung von "Jurassic World" in Verbindung gebracht worden, und nun haben Universal Pictures offiziell bestätigt, dass Juan Antonio Bayona die Regie bei dem nächsten Saurier-Spektakel übernehmen wird.

Der 40-Jährige war 2007 mit dem exzellenten spanischen Horrorfilm "Das Waisenhaus" bekannt geworden, der zugleich sein Spielfilmdebut war. 2012 kam sein zweites Werk "Lo imposible" ("The Impossible") in die Kinos, den er bereits auf Englisch mit internationaler Besetzung (Naomi Watts und Ewan McGregor) realisierte. Am 3. November wird sein Fantasy-Film "A Monster Calls" mit Felicity Jones und Liam Neeson in den Filmtheatern starten.

Produzent Frank Marshall und Vorgänger-Regisseur Colin Trevorrow hießen den Spanier per Twitter willkommen. Trevorrow kehrt nicht wieder auf das Regiestühlchen zurück, weil er stattdessen "Star Wars: Episode IX" für Walt Disney Studios inszenieren wird. Das "Jurassic World"-Sequel soll am 8. Juni 2018 in die Kinos kommen.

(08.11.2016) Toby Jones und Rafe Spall in Verhandlungen
Toby Jones
und Rafe Spall verhandeln mit Universal Pictures über ihr Mitwirken in der Fortsetzung zu "Jurassic World", für die Bryce Dallas Howard und Chris Pratt als Wiederkehrer gesetzt sind. Wen die beiden Engländer verkörpern werden, ist noch unbekannt, was auch für die Handlung der Fortsetzung zu dem gigantischen Science Fiction-Hit insgesamt gilt. Das Projekt, das der Spanier J.A. Bayona in Szene setzen wird, befindet sich derzeit in der Vorproduktion.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.