Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
The Sword in the Stone
The Sword in the Stone
© Walt Disney Pictures

Realfilmversion von "Die Hexe und der Zauberer" geplant

"Game of Thrones"-Autor soll Drehbuch schreiben

Walt Disney Pictures kennen kein Halten mehr, und langsam muss man eine Liste führen, um die im Wochentakt veröffentlichten Pläne des Filmstudios nachzuhalten, welchen ihren Zeichentrickfilme sie nach den Mega-Erfolgen mit "Alice in Wonderland", "Maleficent" und "Cinderella" demnächst ebenfalls in einer Realfilmversion neu verfilmen wollen. Derzeit sind in der Mache beziehungsweise auf dem Zettel: "Beauty and the Beast", "The Jungle Book", "Mulan", "Dumbo", "Winnie the Pooh", "Tinker Bell", "Fantasia", "Aladdin" und "Prince Charming".

Als neuestes Projekt vermeldet "Variety" nun, dass jetzt "The Sword in the Stone" ("Die Hexe und der Zauberer") von 1963 ebenfalls eine Neuauflage erfahren soll. Das Vorhaben hebt sich von den anderen insofern jetzt schon ab und sollte einige Aufmerksamkeit auch außerhalb von Zeichentrick- und Märchenfreunden generieren, weil Bryan Cogman, der für sieben Episoden der Fernsehserie "Game of Thrones" die Drehbücher verfasst hat, das Skript schreiben soll. Der Autor hat auf Twitter bereits ein Photo von sich veröffentlicht, auf dem er zu sehen ist, wie er in Disneyland versucht, das Schwert aus dem Stein zu ziehen. Unterschrift: "Recherche."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.