Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
'Iron Man 3' mit Robert Downey Jr. und Gwyneth Paltrow
'Iron Man 3' mit Robert Downey Jr. und Gwyneth Paltrow
© Marvel Studios

Gwyneth Paltrow: "Robert Downey Jr. ist nicht 111 Millionen wert"

Darstellerin kritisiert ungleiche Bezahlung

Gwyneth Paltrow hat sich mit deutlichen Worten in die Debatte um die Diskriminierung weiblicher Darsteller in der Filmindustrie eingemischt. "Niemand ist so viel wert, wie Robert Downey Jr. als Gage erhält", erklärte die Aktrice gegenüber "Variety".

Ihr "Iron Man"-Kollege steht auf der "Forbes"-Liste als bestbezahlter Mime Hollywoods bei einem Jahreseinkommen von 111 Millionen Dollar im Jahr 2014. Die bestbezahlte Frau, Jennifer Lawrence, musste sich mit 40 Millionen Dollar weniger begnügen. "Das Gehalt ist eine Art abzubilden, was man beruflich wert ist", führte Paltrow aus. "Wenn Männer so viel mehr für die gleiche Arbeit verdienen wie Frauen, fühlt sich das scheiße an. Diese Einkommensschere tut richtig weh."

Die 43-Jährige sprach auch das zweite große Thema in der Geschlechterungleichheit im Filmgeschäft an: Die Altersdiskriminierung. "Ich würde gerne weiter mit Robert in 'Iron Man' spielen, aber die werden mich wahrscheinlich für eine 18 Jahre alte Pepper Potts oder so austauschen."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.