Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
v.l.n.r.: Andreas Berger (Kamera), Friederike...tion)
v.l.n.r.: Andreas Berger (Kamera), Friederike Kempter, Lothar Hellinger (Produktion), Friedrich Mücke, Karoline Herfurth und Chris Doll (Produktion)
© Warner Bros.

Drehstart für Karoline Herfurth's Regiedebüt "SMS für Dich"

Schauspielerin dreht romantische Komödie in Berlin und Brandenburg

Wie funktioniert eigentlich die Liebe in Zeiten der Kurzmitteilung? Die Antwort sucht Schauspielerin Karoline Herfurth in ihrem Regiedebüt mit Starpower. In Berlin und Brandenburg begannen am 12. Oktober die Dreharbeiten für "SMS für Dich".

Die Liebe in Zeiten der Kurzmitteilung, eine leichte und berührende romantische Komödie über die kleinen Schritte, die zur großen Liebe führen. Für ihren Film konnte Karoline eine herausragende Besetzung gewinnen: Friedrich Mücke spielt den Journalisten Mark, der in einer unglücklichen Beziehung festhängt. Als Clara's beste Freundin und Mitbewohnerin tritt Nora Tschirner auf, während Mark's bester Freund von Frederick Lau gespielt wird. Friederike Kempter ist Mark's ambitionierte Freundin Fiona, und Katja Riemann wird als Henriette Boot, Deutschlands Schlagersängerin Nr. 1, einen ganz besonderen Auftritt haben. In weiteren Rollen sind Samuel Finzi, die Stand-Up-Comedienne Enissa Amani, Tom Beck, die Komikerin Cordula Stratmann und Florian Stetter zu sehen.

Auch hinter der Kamera ist "SMS für Dich" top besetzt: Die Kamera führt Andreas Berger. Für das Szenenbild ist Christian M. Goldbeck verantwortlich, um das Kostüm kümmert sich die zweifache Deutsche Filmpreisträgerin und Oscar-Nominierte Lisy Christl. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Erfolgsroman von Sofie Cramer. Das Drehbuch schrieben Andrea Willson, Malte Welding und Karoline Herfurth.

"SMS für Dich" ist eine Produktion der Hellinger / Doll Filmproduktion der Produzenten Christopher Doll und Lothar Hellinger, erneut wie bei ihrem ersten Film "Traumfrauen" in Koproduktion mit Warner Bros. Pictures Germany. Gefördert wurde der Film vom Medienboard Berlin-Brandenburg, der Filmförderungsanstalt FFA und dem Deutschen Filmförderfonds DFFF. Gedreht wird noch bis zum 3. Dezember in Berlin und Brandenburg. Den Kinostart planen Warner Brothers für 2016.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.