Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Golden Globe
Golden Globe
© Hollywood Foreign Press Association

Golden Globes-Nominierungen: Ein breites Feld

Alicia Vikander zweimal nominiert, Johnny Depp nicht

Die Hollywood Foreign Press Associtation, der Zusammenschluss der 93 ausländischen Kino-Korrespondenten, hat heute seine Nominierungen für die Golden Globes bekannt gegeben. Angela Bassett, America Ferrera, Chloë Grace Moretz und Dennis Quaid verlasen die Namen derer, die sich nun bei den 73. Golden Globe Awards am 10. Januar 2016 im Beverly Hills Hotel Hoffnungen auf einen Globe machen dürfen.

Wirkliche Fingerzeige auf die "Oscar"-Verleihungen geben die Nominierungen nicht, denn das Feld ist mit vielen verschiedenen Werken sehr breit. Sicherlich haben Todd Haynes' Drama "Carol" und Alejandro Inarritu's Abenteuerfilm "The Revenant" sowie Tom McCarthy's Drama "Spotlight" gut abgeschnitten, aber auch Filme wie "The Big Short", "Steve Jobs" und "The Hateful 8" tauchen unter den Nominierungen häufig auf.

Johnny Depp dagegen hat es nicht geschafft. Seine Leistung in "Black Mass" war schon vor der Premiere des Kriminalfilms hochgejubelt worden - doch die Journalisten scheinen weniger beeindruckt gewesen zu sein als bei "The Tourist", für den sie ihn 2010 nominierten.

Einzige wirkliche Überraschung: Mark Ruffalo wurde nicht für "Spotlight" nominiert, sondern für die kleine, recht unbekannte Komödie "Infinitely Polar Bear", in dem er einen manisch-depressiven Vater spielt.

Hier die Liste der Nominierungen:

Bester Film in der Kategorie Drama:

"Carol"
"Mad Max: Fury Road"
"The Revenant"
"Room"
"Spotlight"

Bester Film in der Kategorie Musical oder Komödie:
"The Big Short"
"Joy"
"The Martian"
"Spy"
"Trainwreck" ("Dating Queen")

Bester Animationsfilm:
"Anomalisa"
"The Good Dinosaur" ("Arlo & Spot")
"Inside Out" ("Alles steht Kopf")
"The Peanuts Movie"
"Shaun the Sheep"

Bester nicht englischsprachiger Film:

"Das brandneue Testament" (Belgien)
"El Club" (Chile)
"Die Kinder des Fechters" (Finnland)
"Mustang" (Türkei)
"Son of Saul" (Ungarn)

Bester Regisseur:
Todd Haynes ("Carol")
Alejandro Inarritu ("The Revenant")
Tom McCarthy ("Spotlight")
George Miller ("Mad Max: Fury Road")
Ridley Scott ("The Martian")

Bestes Drehbuch:

Emma Donahue ("Room")
Tom McCarthy und Josh Singer ("Spotlight")
Charles Randolph und Adam McKay ("The Big Short")
Aaron Sorkin ("Steve Jobs")
Quentin Tarantino ("The Hateful 8")

Beste Hauptdarstellerin in einem Drama:
Cate Blanchett ("Carol")
Brie Larson ("Room")
Rooney Mara ("Carol")
Saoirse Ronan ("Brooklyn")
Alicia Vikander ("The Danish Girl")

Beste Hauptdarstellerin in einem Musical oder einer Komödie:
Jennifer Lawrence ("Joy")
Melissa McCarthy ("Spy")
Amy Schumer ("Trainwreck")
Maggie Smith ("The Lady in the Van")
Lily Tomlin ("Grandma")

Bester Hauptdarsteller in einem Drama:
Bryan Cranston ("Trumbo")
Leonardo DiCaprio ("The Revenant")
Michael Fassbender ("Steve Jobs")
Eddie Redmayne ("The Danish Girl")
Will Smith ("Concussion")

Bester Hauptdarsteller in einem Musical oder einer Komödie:

Christian Bale ("The Big Short")
Steve Carell ("The Big Short")
Matt Damon ("The Martian")
Al Pacino ("Danny Collins")
Mark Ruffalo ("Infinitely Polar Bear")

Beste Nebendarstellerin:

Jane Fonda ("Youth")
Jennifer Jason Leigh ("The Hateful Eight")
Helen Mirren ("Trumbo")
Alicia Vikander ("Ex Machina")
Kate Winslet ("Steve Jobs")

Bester Nebendarsteller:
Paul Dano ("Love & Mercy")
Idris Elba ("Beasts of No Nation")
Mark Rylance ("Bridge of Spies")
Michael Shannon ("99 Homes")
Sylvester Stallone ("Creed")

Beste Musik:
Carter Burwell ("Carol")
Alexandre Desplat ("The Danish Girl")
Ennio Morricone ("The Hateful Eight")
Daniel Pemberton ("Steve Jobs")
Ryuichi Sakamoto und Alva Noto ("The Revenant")

Bester Song:
"Love Me Like You Do" ("Fifty Shades of Grey")
"One Kind of Love" ("Love & Mercy")
"See You Again" ("Furious 7")
"Simple Song #3" ("Youth")
"Writing's on the Wall" ("Spectre")



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.