Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Christopher Nolan
Christopher Nolan
© BANG Showbiz

Christopher Nolan evakuiert Dünkirchen

Harry Styles goes Hollywood

(29.12.2015) Weltkriegsfilm mit Tom Hardy und Kenneth Branagh
Christopher Nolan zieht in den Krieg. Als Nachfolger für seinen letzten Film "Interstellar" aus dem vergangenen Jahr hat sich der Regisseur die Geschichte der Evakuierung der britischen Armee aus dem französischen Dunkerque alias Dünkirchen 1940 ausgesucht. Innerhalb kurzer Zeit gelang es den Briten damals, 300 000 Soldaten aus dem von den Deutschen besetzten Frankreich über den Kanal zurück ins Vereinigte Königreich zu evakuieren.

Nolan hat wie stets auch das Drehbuch zu dem Abenteuerfilm "Dunkirk" geschrieben, und wie bei seinen früheren Werken wie "The Dark Knight Rises" wird der 45-Jährige sein Werk in einer Kombination aus IMAX 65mm und 65mm-Film drehen. Die Dreharbeiten sollen im Mai beginnen. Sogar ein Veröffentlichungstermin steht bereits fest: Warner Brothers haben schon im September den 21. Juli 2017 als Premierentermin bekannt gegeben. Als Darsteller verhandeln Kenneth Branagh, Tom Hardy und Mark Rylance über ein Mitwirken.

"Wir sind erfreut, die Zusammenarbeit mit Christopher Nolan, einem einzigartigen Filmemacher, der einige der bestbesprochenen und kommerziell erfolgreichsten Filme aller Zeiten erschaffen hat, fortzusetzen", erklärte Greg Silverman für Warner. "'Dunkirk' ist eine packende und mächtige Geschichte, und wir sind gespannt, wie Chris, Produzentin Emma Thomas und seine Besetzung sie auf der großen Leinwand umsetzen werden."

(13.04.2016) Update
Harry Styles hat eine Filmrolle in dem Kriegsdrama "Dünkirchen" von Christopher Nolan ergattert. Momentan lebt der One Direction-Sänger mit der Film-Crew auf einem alten Navy-Schiff, um sich auf den Film vorzubereiten. Dort gibt es keinen Zugang zu Elektrizität und fließend Wasser. Die Schauspieler haben mit kleinen Essensrationen auszukommen, keine Handys und auch sonst keine anderen Verbindungen zur Außenwelt.

Ein Insider erzählte der Zeitung "The Sun": "Harry ist an ein Leben voller Luxus gewöhnt, deshalb wird es eine interessante Erfahrung. Er weiß, dass dieses Boot-Camp auf See ein großer Teil des Jobs ist, und er will es wirklich machen. Aber das wird hart, und die Produzenten versuchen, dass Leben an Board so realistisch wie möglich darzustellen." Die Produzenten erhoffen sich von dieser Erfahrung, dass die Darsteller ein besseres Verständnis von der damaligen Situation der Alliierten in Dünkirchen in Frankreich im Juni 1940 bekommen.

Zu Styles' Filmrolle sagte der Insider weiter: "Harry geht glatt nach oben. 'Dunkirk' wird gewaltig. Er wurde gefragt, ob er für den Part vorsprechen möchte, und beeindruckte Christopher. Das ist eine große Chance für ihn, seine schauspielerischen Fähigkeiten zu zeigen und sich so für weitere große Filmrollen zu beweisen. Aber die Musik steht nach wie vor weit oben auf der Agenda, und er will beides weiter machen."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.