Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Casting-News: "Fifty Shades Darker"

Kim Basinger als Christian Grey's Ex-Lover

(10.05.2015) Sam Taylor-Johnson verlässt "Fifty Shades"-Reihe
Die Hollywood-Spatzen pfiffen es schon lange von den Dächern, nun ist es auch offiziell: Sam Taylor-Johnson wird nicht mehr zur "Fifty Shades of Grey"-Reihe zurückkehren. Die Regisseurin, die den ersten Teil der Romantrilogie mega-erfolgreich für Universal Pictures in den Kinos abgeliefert hat, gibt laut "Deadline" das Megaphon nun weiter.

Eine Überraschung ist das nicht. Schon während der Produktion von "Fifty Shades of Grey" gab es zahlreiche Berichte, dass Romanautorin EL James nicht mit den Entscheidungen der Filmemacherin zufrieden war und auf ihre Ablösung drängte. Taylor-Johnson und ihre Drehbuchautorin Kelly Marcel hatten seitenweise Szenen aus dem Roman nicht in den Film übernommen, weil sie diese offenbar für nicht gut genug hielten, um sie zu auf die Leinwand zu bringen, was die Romanautorin offenbar in ihrem Stolz kränkte. Ein Grund, warum EL James darum buhlt, nun selbst ihre Bücher für die Fortsetzungen adaptieren zu dürfen.

In einer offiziellen Stellungnahme ließ die 48-Jährige verlauten: "'Fifty Shades of Grey' zu inszenieren ist eine intensive und unglaubliche Reise für mich gewesen, für die ich äußerst dankbar bin. Ich habe Universal dafür zu danken. Ich habe enge und bleibende Beziehungen mit der Besetzung, den Produzenten, der Mannschaft und besonders mit Dakota und Jamie entwickelt. Wenn ich auch die Fortsetzungen nicht inszenieren werde, wünsche ich wer immer es sein wird nichts als Erfolg bei der spannenden Herausforderung durch Teile zwei und drei."

(23.08.2015) Sam Taylor-Johnson durch James Foley ersetzt
James Foley soll "Fifty Shades Darker" inszenieren, wie die amerikanische Website "Deadline" verkündet. Das Skript wurde bereits von Niall Leonard, dem Ehemann von Autorin E.L. James, fertiggestellt. Dakota Johnson wird erneut Anastasia Steele spielen. Auch Jamie Dornan wird zum wiederholten Male den titelgebenden Christian Grey verkörpern.

(29.01.2016) James Foley dreht beide Teile gleichzeitig
Die zwei Fortsetzungen zu "Fifty Shades of Grey" werden im kommenden Jahr direkt hintereinander gedreht werden, wie "The Wrap" vermeldet. James Foley wird beide Teile inszenieren, denen jeweils ein Drehbuch von Niall Leonard, dem Ehemann der Romanautorin E.L. James, zugrunde liegt.

"Fifty Shades of Grey" war zu Beginn des Jahres mit 560 Millionen Dollar weltweit ein Riesenerfolg geworden. Doch die Auseinandersetzungen zwischen Regisseurin Sam Taylor-Johnson und der Schriftstellerin E.L. James hatten die Filmemacherin für die Fortsetzungen verzichten lassen, zumal Universal Pictures nachgaben und James beziehungsweise ihren Gatten gewähren lassen, die Drehbücher zu schreiben.

Regisseur Foley hat seit dem Flop "Verführung einer Fremden" von 2007 mit Halle Berry nur noch im Fernsehen gearbeitet. Er inszenierte unter anderem zwölf Episoden der hochgelobten Serie "House of Cards".

"Fifty Shades Darker" ("Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe") soll am 10. Februar 2017 und "Fifty Shades Freed" ("Fifty Shades of Grey 3 - Befreite Lust") am 9. Februar 2018 in den US-Kinos starten.

(29.01.2016) Update
Besetzungs-Coup bei Universal Pictures! Kim Basinger wird in "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe", der Fortsetzung des letztjährigen Mega-Hits "Fifty Shades of Grey", mitwirken. Wie "Variety" verkündet, soll die Schauspielerin Elena Lincoln verkörpern, die ehemalige Geschäftspartnerin und Liebhaberin von Christian Grey, welche diesen einst mit den vielseitigen Facetten des Liebesakts bekannt machte.

Kim Basinger hat im vergangenen Jahr für den Kriminalfilm "The Nice Guys" mit Russell Crowe und Ryan Gosling vor der Kamera gestanden, der am 2. Juni in die deutschen Kinos kommen wird.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.