Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Charlotte Gainsbourg in Antichrist
Charlotte Gainsbourg in Antichrist
© MFA+ FilmDistribution e.K.

Frankreich verbietet Lars von Trier's "Antichrist"

Nach sieben Jahren

Sieben Jahre nach seiner Uraufführung hat ein französisches Gericht Lars von Trier's Horrorfilm "Antichrist" verboten. Die Katholiken-Vereinigung Promouvoir hatte beantragt, die Altersfreigabe "ab 16 Jahren" zurückzunehmen und stattdessen erst "ab 18 Jahren" freizugeben. Das Gericht folgte dem Antrag wegen des sexuellen und gewalttätigen Inhalts und erklärte die vorherige Altersfreigabe durch das Kultusministerium zu einem "Fehler". Somit ist der dänische Streifen einstweilen nicht für die Aufführung in Kinos und im Fernsehen erlaubt und darf auch nicht auf Disc verkauft oder verliehen werden, bis eine neue Altersfreigabe bestimmt ist.

Das ist nicht die erste Entscheidung dieser Art, welche Promouvoir erzwungen hat. Vergangenes Jahr wurde dem französischen Drama "La vie d'Adèle" ("Blau ist eine warme Farbe") die Altersfreigabe "Ab 12 Jahren" entzogen. Promouvoir hat auch entsprechende Anträge für "Nymphomaniac" (ebenfalls von Lars von Trier) und die amerikanische Bestseller-Verfilmung "Fifty Shades of Grey" gestellt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.