Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Toronto Filmfestival: Kannibalenfilm sorgt für Ohnmachtsanfälle

"Raw" für einige zu starker Tobak

Der Film "Raw" hat sich für einige Besucher der Midnight Madness-Vorstellung in der Nacht zu Dienstag auf dem Toronto Filmfestival als zu starker Tobak erwiesen. Ein Krankenwagen musste gerufen werden, nachdem einige Zuschauer in Ohnmacht gefallen waren. Ryan Werner, zuständig für die Bewerbung des Films auf dem Festival und bei der Vorstellung anwesend, erklärte, dass "der Film für einige Gäste zu viel gewesen ist". Etwas Ähnliches habe er bisher nur bei einer Vorführung von "Antichrist" von Lars von Trier erlebt.

"Raw" ist ein französischer Horrorfilm von Regiedebutantin und Drehbuchautorin Julia Ducournau, der von einer vegetarischen Studentin erzählt, die sich zu einer Kannibalin entwickelt. Auf dem Filmfestival in Cannes ist "Raw" einer der aufsehenerregendsten Streifen im Mai gewesen und hat auch einen Kritikerpreis erhalten. Bei der Aufführung in Cannes hatte es keine Vorfälle gegeben.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.