Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Filmstarts Deutschland: Göttlicher Reinfall

Dänische "Kommune" sticht "Gods of Egypt" aus

Eine schwache Kinowoche, in der zwei Hollywood-Reinfälle dazu animieren, sich lieber noch einmal "Birnenkuchen mit Lavendel" - immer noch in den Top Ten! - oder "The Jungle Book" anzusehen. Einzig halbwegs empfehlenswerter Streifen unter den Neustarts ist Thomas Vinterberg's Drama "Die Kommune".

"Gods of Egypt"

Fantasy-Film
USA
127 Minuten
FSK 12

US-Fantasy-Film von Alex Proyas ("I, Robot") über einen ägyptischen Gott (Nikolaj Coster-Waldau), der gemeinsam mit einem Menschen (Brenton Thwaites) eine abenteuerliche Reise bestehen muss, um das Land von der Herrschaft seines bösen Bruders (Gerard Butler) zu befreien. Am Jahresende wird dieses Spektakel in keinem Rückblick über die Reinfälle des Jahres fehlen. Produziert für satte 140 Millionen Dollar kam die Concorde-Produktion in den USA gerade mal auf 30 Millionen Dollar, wurde von Kritikern und Publikum verhöhnt und verlacht. Dass ägyptische Götter von einem Schotten und einem Dänen gespielt werden, ist noch das geringste Problem dieses Mischmaschs aus schlechten Spezialeffekten und unbeabsichtigten Lachern. Und dass der Regisseur auf Facebook gegen die Kritiker als "Aasgeier" polemisierte, nützte nicht viel - die meisten Zuschauer waren schlauer. Unsere Kritikerin Bianka Piringer gefiel immerhin die "überbordende Fantasie vor allem in der optischen Umsetzung".

"The Boss"
Komödie
USA
99 Minuten
FSK 12

Ein weiblicher Industriekapitän (Melissa McCarthy) wird inhaftiert, nachdem sie bei Insider-Geschäften erwischt worden ist. Als sie sich als Amerika's neuester Liebling neu erfinden möchte, ist nicht jeder, den sie über's Ohr gehauen hat, bereit, so schnell zu vergessen und zu vergeben. Melissa McCarthy hat zum zweiten Mal nach "Tammy" ihren Ehemann Ben Falcone das Drehbuch schreiben und die Universal Pictures-Komödie auch inszenieren lassen. Herausgekommen ist ihr wohl neben "Tammy" schlechtester Film, der in den USA gerade dazu noch ihr erfolglosester Streifen zu werden scheint. Der wie immer amüsanten Hauptdarstellerin ist das weniger anzulasten als den uneinheitlich zusammen geschusterten Gags und dem hauchdünnen Skript. Unsere Empfehlung: Geld sparen oder "Die Kommune" gucken!


"Die Kommune"
Drama
Dänemark
112 Minuten
FSK 12

Dänisches Drama über ein Paar (Trine Dyrholm und Ulrich Thomsen) mit 14-jähriger Tochter (Martha Sofie Wallstrøm Hansen), das im Kopenhagen der siebziger Jahre eine Kommune mit Gleichgesinnten gründet. Eine Affäre des Mannes mit einer jüngeren Frau (Helene Reingaard Neumann) bringt die freigeistig gesinnte Gemeinschaft jedoch bald an ihre Grenzen. Regisseur und Drehbuchautor Thomas Vinterberg ("Am grünen Rand der Welt") erzählt seinen Film kammerspielartig und mit vielen Dialogen. Sein Werk erhielt gemischte Kritiken, wobei unser Rezensent Gregor Torinus den Streifen empfehlen kann: "Ein Film zum Lachen und zum Weinen, dessen große emotionale Ehrlichkeit verblüfft und in dem sich jeder ein Stück weit wiederfindet."

Hier geht es zu de kompletten Filmstarts



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.