Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Kristen Stewart
Kristen Stewart
© BANG Showbizz

Kristen Stewart macht es offiziell: Liebe zu Alicia Cargile

Beziehung mit Robert Pattinson war "nicht das echte Leben"

(28.07.2016) "Will Beziehung nicht mehr verstecken"
Kristen Stewart
ist es leid, "meine Beziehung zu verheimlichen": "Das sieht ja so aus, als ob ich mich dafür schämen würde." Also hat die Darstellerin gegenüber "Elle UK" öffentlich gemacht, was in Cannes schon jeder sehen konnte: Sie ist "wirklich verliebt" in ihre Freundin Alicia Cargile.

Mit ihrer früheren Persönlichen Assistentin war Stewart letztes Jahr bereits zusammen, bevor sie sich im Oktober trennten. Bei den Filmfestspielen in Cannes vor zwei Monaten sah man sie wieder Seite an Seite, nachdem Kristen kurzzeitig etwas mit der französischen Musikerin Soko gehabt hatte.

"Wir haben uns schon einige Male getrennt und sind dann wieder zusammen gekommen. Dieses Mal war es für mich so, als ob ich endlich wieder etwas fühlen kann", so die Schauspielerin. Jetzt wo sie offen darüber reden könne, fühle sie sich viel besser: "Es hat mein Leben geöffnet, und ich bin so viel glücklicher."

(18.08.2016) Update
Nachdem Kristen Stewart ihre Liebe zu Alicia Cargill offiziell bestätigt hat, fühlt sich die Mimin nun offenbar bemüßigt, auch die Vergangenheit in Sachen Beziehungen klar zu stellen. In einem Interview mit dem "T"-Magazin der "New York Times" hat Stewart offenbart, dass die Beziehung zu Robert Pattinson, mit dem sie von 2008 bis 2012 zusammen war, nichts mit dem "echten Leben" zu tun hatte: "Die Menschen wollten so sehr, dass Rob und ich ein Paar werden, dass unsere Beziehung zu einem Produkt wurde. Das war nicht mehr das echte Leben, und das empfand ich als widerlich. Ich will nicht verbergen müssen, wer ich bin oder was ich in meinem Leben tue. Ich möchte nicht Teil einer Geschichte aus Unterhaltungsgründen werden."

Die 26-Jährige meint, sie hätte nie zuvor über ihre Beziehungen gesprochen und wolle ihr Privatleben auch weiter schützen, aber "als ich anfing, mit Frauen zusammen zu sein, schien sich die Möglichkeit zu eröffnen, etwas wirklich Positives darzustellen."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.