Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Michael Moore in TrumpLand
Michael Moore in TrumpLand
© IFC Center

Michael Moore begibt sich ins "TrumpLand"

Überraschungs-Preview gestern Abend in New York City

Vorgestern sorgte Michael Moore für eine Überraschung. Der Dokumentarfilmemacher kündigte auf Twitter für den gestrigen Abend eine eintrittsfreie Aufführung seines neuen Werks "Michael Moore in TrumpLand" im IFC Center in New York City an, mit dem sich der politisch engagierte Künstler offiziell in den US-Präsidentschaftswahlkampf einschaltet und wie zu erwarten Stellung gegen den für die Republikaner antretenden Donald Trump und für die Demokratin Hillary Clinton bezieht. Heute kommt der Streifen in New York City und in Los Angeles in die Filmtheater und wird dann schon bald digital verfügbar sein.

Der 73 Minuten lange Film zeigt Moore zufolge, wie er sich "mit dieser wagemutigen und vergnüglichen Ein-Mann-Show Wochen vor der Wahl mitten ins Feindesland tief im Herzen von TrumpLand begibt" und ist im Grunde der Zusammenschnitt seines Ende September in Wilmington im US-Bundesstaat Ohio organisierten Bühnenauftritts.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.