Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Sylvester Stallone
Sylvester Stallone
© BANG Showbiz

Sylvester Stallone dreht "Expendables 4" und "Rambo 5"

China finanziert Produktionen

Als Rambo oder Barney Ross würde Sylvester Stallone auf der Leinwand chinesische Bösewichter wohl in die Luft jagen, aber im wahren Leben muss auch der Star schauen, wie er Projekte finanziert bekommt. Und so wie es aussieht, hat das Reich der Mitte sowohl für "The Expendables 4" als auch für "Rambo 5" den Geldhahn aufgedreht.

Allerdings eher indirekt. Der Verleihgigant Dadi hat auf den Filmfestspielen von Cannes bereits die Verleihrechte für die beiden Produktionen für eine achtstellige Summe gekauft und wirkt so als ein Quasi-Mitproduzent für Millenium Media, die "Rambo 5" im September und "The Expendables 4" Anfang 2019 produzieren werden. Dadi ist der zweitgrößte Verleiher in China mit 455 Kinos und 2600 Leinwänden in 178 Städten.

Während über die Handlung für "The Expendables 4" noch nichts bekannt ist, wird es John Rambo in seinem neuerlichen Abenteuerfilm ganz im Geist der Donald Trump-Zeiten mit einem mexikanischen Kartell aufnehmen, das die Tochter eines Freundes entführt hat.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.