Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Halloween - US-Poster
Halloween - US-Poster
© Miramax

US-Filmstarts: "Halloween" zum 40. Geburtstag

Jamie Lee Curtis als Scream Queen zurück

Der Mega-Oktober in den USA und Kanada geht ungebrochen weiter. Momentan liegen die Umsätze um plus 42 Prozent gegenüber Oktober 2017 und knapp über dem Rekord-Oktober 2014. Und dieses Wochenende tafelt in diesem Sinne wieder dick auf, denn für "Halloween" werden bis zu 70 Millionen Dollar zum Premierenwochenende prognostiziert. Das wäre das zweitstärkste Denut in einem Oktober aller Zeiten, hinter den 80 Millionen Dollar, mit denen der aktuelle Tabellenführer "Venom" vor zwei Wochen gestartet ist.

Nach inzwischen neun "Halloween"-Fortsetzungen und Neuverfilmungen ist der eigentliche Anlass für den neuen Teil das 40-jährige Jubiläum der Reihe, die 1978 unter der Regie von John Carpenter startete. Damals mit Jamie Lee Curtis, die dadurch zum Star wurde, und heute - das ist der Clou - wieder mit Jamie Lee Curtis.

Noch interessanter sind allerdings die Leute hinter der Kamera: Regisseur und Drehbuchautor David Gordon Green ("Stronger") ist mehr für Komödie wie "Pineapple Express" bekannt, und sein Co-Autor, der Schauspieler Danny McBride, kommt ja auch eher vom komischen Fach. Und noch interessanter: Entgegen allen Erwartungen ist ein guter Film gelungen. Die 10 Millionen Dollar teure Universal Pictures-Produktion hat positive Kritiken erhalten, und die ersten Zuschauerreaktionen sind großartig. Daher auch die für einen Horrorfilm erstaunlich hohe Startprognose.

3928 Kinos zeigen "Halloween", der damit "Venom" nicht nur als meistgesehenen Streifen ablösen wird, sondern auch als meistgezeigten, denn der Fantasy-Film mit Tom Hardy muss 363 Spielstätten räumen und ist nur noch in 3887 Lichtspielhäusern zu sehen.

Keinen orginären Neustart, aber die Ausweitung auf einen landesweiten Start am dritten Wochenende organisieren 20th Century Fox mit "The Hate U Give". In der Vorwoche war das Drama von George Tillmann Jr. ("The Longest Ride" / "Kein Ort ohne Dich") in 248 Filmtheatern zu sehen; jetzt sind es 2303 Spielorte.

"The Hate U Give" ist eine Adaption des Bestsellers von Angie Thomas aus dem Jahr 2017, der von einer jungen afro-amerikanischen Frau erzählt, die mitansehen muss, wie ihr Freund von der Polizei erschossen wird. Das Drama mit Amandla Stenberg hat 23 Millionen Dollar gekostet. Branchenkenner rechnen nun am dritten Wochenende mit bis zu 8 Millionen Dollar, die zu den bereits 2,5 Millionen Dollar dazukommen würden.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.