oder
Kaiserschmarrndrama
Kaiserschmarrndrama
© Constantin Film

Kinocharts Deutschland (12. - 15.8.): Kaiserschmarrn schmeckt auch in der Sonne

Neustarts leiden unter Sommerwetter

Covid-19 reicht nicht, jetzt kam am vergangenen Wochenende auch mal wieder die Sonne raus und leerte die Lichtspielhäuser wieder. Nur ein Werk widerstand dieser für Kinobesitzer bösen Kombination: "Kaiserschmarrndrama" erzielte an seinem zweiten Wochenende als einzige Produktion ein sechsstelliges Ergebnis und verteidigte die Kinokassenkrone. Die deutsche Komödie mit Sebastian Bezzel begrüßte 118 000 Zuschauer. Die Neue Constantin-Produktion steht so bei einem Gesamtergebnis von 454 000 Besuchern.

Die drei Neustarter mussten sich derweil allesamt mit Kinogängerzahlen diesseits der 100 000 begnügen. Am besten schnitt die US-Komödie "Tom und Jerry" mit Chloe Grace Moretz und 95 000 kleinen und größeren Interessierten für Warner Brothers Pictures ab. Die US-Komödie "Free Guy" mit Ryan Reynolds konnte für 20th Century Studios 79 000 Karten absetzen. Und schließlich kam der US-Horrorfilm "The Forever Purge" mit Ana de la Ruguera für Universal Pictures auf 74 000 Zuschauer.

Gut laufen aktuell noch der US-Thriller "Fast & Furious 9" mit Vin Diesel und 1,7 Millionen Besuchern in fünf Wochen für Universal Pictures und der US-Animationsstreifen "Die Croods - Alles auf Anfang" mit der Stimme von Uwe Ochsenknecht und 682 000 jungen und älteren Kinogängern in sechs Wochen für Universal Pictures.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.