VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Familientreffen:

Streep und Redgrave drehen mit Töchtern

Die Besetzung des Familiendramas "Evening" entwickelt sich zur Familienangelegenheit: Sämtliche Beteiligte von "The Hours" sind wieder mit dabei, sowie auch die Töchter der Hauptdarstellerinnen

Die Besetzung des Familiendramas "Evening" entwickelt sich zum Familientreffen: Meryl Streep und ihre Tochter Mamie Gummer stoßen dazu, sowie Vanessa Redgrave und ihre Tochter Natasha Richardson. Weitere Rollen übernehmen Glenn Close ("Glück in kleinen Dosen"), Toni Collette ("The Hours", "Little Miss Sunshine"), Patrick Wilson ("Little Children"), Eileen Atkins ("The Hours", "Mission: Impossible 3"), Claire Danes (Streeps Tochter in "The Hours") und Hugh Dancy ("Basic Instinct: Neues Spiel für Catherine Tramell", "King Arthur").

Der Film basiert auf Susan Minots gleichnamigem Roman, den die Autorin selbst adaptierte, gemeinsam mit dem Pulitzer-Preis-gekrönten Schrifsteller Michael Cunningham ("The Hours"). Der Ungare Lajos Koltai führt Regie.
Im Buch bringt die 65jährige Krebskranke Ann Grant Lord (Redgrave) an einem Nachmittag das Leben ihrer Töchtern Ann und Nina in völlige Unordnung. Sie selbst erinnert sich währenddessen an die Begegnung mit ihrer großen Liebe (Dancy) und driftet dabei im Morphiumrausch zwischen den Zeiten hin und her.

Collette und Richardson stellen die Töchter dar, Danes wird als Redgraves jüngeres Selbst zu sehen sein. Streep und ihre Tochter teilen sich ebenfalls eine Rolle: Sie spielen die beste Freundin der Kranken. Atkins und Close tauchen in Nebenrollen auf, als Krankenschwester und Mutter von Dancy.
Die Dreharbeiten starten in dieser Woche.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.