VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Bernie Mac ist tot

"Ocean's Eleven"-Star erlag einer Lungenentzündung

Der amerikanische Komiker Bernie Mac erlag am Samstagmorgen einer Lugenentzündung. Er war 50 Jahre alt

Der amerikanische Schauspieler Bernie Mac ist am Samstagmorgen im Northwestern Memorial Hospital in Chicago gestorben. Er litt seit 1983 an Sarkoidose und erlag im Alter von 50 Jahren einer Lungenentzündung.

Bernie Mac wurde am 5. Oktober 1957 in Chicago geboren, als Bernard Jeffery McCullough. Seine Karriere startete er mit 19 Jahren als Stand-up-Komiker, in Chicagos legendärem Cotton Pickin' Club. Berühmt wurde Mac mit der Fernsehshow "Def Comedy Jam", woraufhin kleinere Filmparts folgten, etwa in Ice Cubes "Friday" (1995) oder "Booty Call" (1997). 2001 startete er seine eigene Sitcom, die Emmy-ausgezeichnete The Bernie Mac Show, welche bis 2006 auf Fox lief.
Außerhalb der USA gelang Bernie Mac dann mit George Clooneys "Ocean's"-Reihe (2001, 2004, 2007), "3 Engel für Charlie - Volle Power" (2003) und "Transformers" (2007) der Durchbruch. Im nächsten Jahr wird er in den Komödien "Soul Men", mit Samuel L. Jackson, und "Old Dogs", mit Robin Williams und Matt Dillon zu sehen sein.

Er hinterlässt Rhonda McCullough, seine High School-Freundin, mit der er seit 1977 verheiratet war, sowie die gemeinsame Tochter Je'Niece (*1978) und seine Enkelin Jasmine. Mac und McCoullough nahmen außerdem seine 16jährige Nichte und ihre zweijährige Tochter in den gemeinsamen Haushalt auf, was als Vorlage für die Bernie Mac Show diente.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.