VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Zwei neue Projekte für Brad Pitt:

Space Odyssee und Sportlerdrama

Allzuviel wird seine ständig wachsende Familie in den nächsten Jahren wohl nicht von Brad Pitt (44) zu sehen bekommen

Allzuviel wird seine stetig wachsende Familie in den nächsten Jahren wohl nicht von Brad Pitt (44) zu sehen bekommen - obwohl er sich immerhin jüngst von Darren Aronofsks "The Fighter" verabschiedete: Im Anschluss an die Dreharbeiten zu Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds" geht er mit David Fincher auf Promotiontour für "Der Seltsame Fall Des Benjamin Button". Im nächsten Jahr stehen nicht nur die Komödie "Chad Schmidt", der Abenteuerfilm "Lost City of Z" und der Politthriller "Dirty Tricks" an, sondern seit dieser Woche noch zwei weitere High Profile-Projekte.

Da wäre zunächst die Verfilmung von Michael Lewis' Sachbuchbestseller "Moneyball: The Art of Winning an Unfair Game". Das Buch dreht sich um den ehemaligen Profibasketballer Billy Beane, der Manager des "Oakland A"-Teams wurde, das er mit unorthodoxen Methoden zusammenstellte.
Steve Zaillian ("American Gangster", "Black Hawk Down") schreibt den Stoff derzeit für Columbia Pictures zu einem Drama um - im Hinblick auf Pitt in der Hauptrolle. David Frankel ("Der Teufel trägt Prada") wird den Film inszenieren.

Außerdem entwickelt Pitt mit Warner Bros. und dem Produzenten (u.a. "Ein Schweinchen namens Babe", "Lorenzos Öl") und Regisseur ("Mad Max", "Die Hexen von Eastwick") George Miller eine neue Version von Homers "Odysse" - die allerdings im Weltraum spielen soll. Pitt wird den Film mit seiner Firma Plan B koproduzieren. Ob er außerdem eine Hauptrolle spielt, ist noch offen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.