VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Hugh Jackman auf dem Pressetermin in Berlin
Hugh Jackman auf dem Pressetermin in Berlin
© 20th Century Fox

Neues von Hugh Jackman:

"Selma" und "Wolverine 2"

Hugh Jackman hat sich für das Bürgerrechtsdrama "Selma" verpflichtet. Mit "Wolverine 2" geht es ebenfalls voran: Die Dreharbeiten sollen im Januar 2011 starten

Hugh Jackman hat sich für "Selma" verpflichtet, den nächsten Film des "Precious"-Regisseurs Lee Daniels. Er spielt eine Rolle, für die ursprünglich Robert De Niro im Gespräch war: George Wallace, den ehemaligen Gouverneur von Alabama.
Selma ist ein Ort in Alabama, der durch Aktionen der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung berühmt wurde: 1965 führte Martin Luther King drei Protestmärsche durch die reaktionäre, streng rassistische Stadt, um das Wahlrecht für farbige Bürger durchzusetzen. Die ersten beiden Märsche wurden von der Polizei gewaltsam verhindert. Der dritte führte zwar durch Selma, wurde aber mit brutalen Angriffe einiger Extremisten gestört - sie ermordeten einen Priester und verletzten viele weitere Menschen. Der Marsch brachte Präsident Lyndon B. Johnson schließlich dazu, den Voting Rights Act zu erlassen, der das Wahlrecht auf amerikanische Staatsbürger aller Hautfarben ausdehnte.
Daniels ist derzeit noch mit dem Drehbuch beschäftigt. Der Produktionsstarttermin ist für Mai angesetzt.

Mit dem "Wolverine"-Sequel geht es ebenfalls voran: Christopher McQuarrie ("Die üblichen Verdächtigen", Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat) hat soeben das Drehbuch beendet, welches den sperrigen Helden der Comicvorlage gemäß nach Japan führt. Die Dreharbeiten sollen im Januar 2011 starten. Wer Regie führt, steht noch nicht fest.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.