VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Hugh Jackman (49)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 12. Oktober 1968 in Sydney, New South Wales, Australien
Name: Hugh Michael Jackman
Größe: 189 cm

Hat einen Bachelor of Arts-Abschluss in Kommunikationswissenschaften, mit Schwerpunkt Journalistik

Sprang erst in letzter Sekunde als "Wolverine" bei den "X-Men" ein - Dougray Scott war durch Nachaufnahmen für "Mission: Impossible II" verhindert. Seine Ehefrau riet ihm dringend davon ab, die Rolle zu übernehmen...

Oscar 2013
Les Misérables
Les Misérables
Bester Hauptdarsteller
2013


Bildergalerie

Hugh Jackman auf dem Pressetermin in BerlinHugh Jackman am 'Wolverine 2'-Set, 2012The Greatest Showman - P.T.Barnum (Hugh Jackman)The Greatest Showman - P.T. Barnum (Hugh Jackman,...ShowThe Greatest Showman - P.T. Barnum (Hugh Jackman)The Greatest Showman - P.T. Barnum (Hugh Jackman,...Show

Biographie

Die Verfilmung eines berühmten Comics ist immer mit besonderen Schwierigkeiten verbunden. Als Michael Keaton 1989 "Batman" darstellte, protestierten viele Fans, die ein ganz anderes Bild ihres Lieblings hatten. Und als bekannt wurde, daß ein Australier namens Hugh Jackman die Rolle des Wolverine in dem mit Spannung erwarteten Sommer-Blockbuster "X-Men" (2000) spielen sollte, wurden skeptische Stimmen laut: Wer war dieser Jackman?
Geboren am 12.10.1968 in Sydney, wuchs er als jüngstes von fünf Geschwistern bei seinem alleinerziehenden Vater auf - die Mutter verließ die Familie, als er acht Jahre alt war, und zog nach England (beide Eltern sind gebürtige Briten).
Jackman studierte zuerst Kommunikationswissenschaften mit Schwerpunkt Journalismus in Sydney, bevor er sich an der Western Australian Academy of Performing Arts einschrieb. Kurz nach dem Zweitstudium landete er seine erste Fernsehrolle, in der Gefängnisserie "Corelli". Während der Dreharbeiten lernte er seine zukünftige Ehefrau, die acht Jahre ältere Schauspielerin Deborra-Lee Furness, kennen. Die beiden heirateten 1996. Nach zwei traumatischen Fehlgeburten entschlossen sich die beiden, Kinder zu adoptieren: 2000 wurde Oscar Maximilian Teil der Familie, 2005 folgte seine Schwester Ava Elliot.
Parallel zu seinen Fernsehverpflichtungen trat Jackman mit großem Erfolg in Bühnenmusicals wie "Die Schöne und das Biest" und "Sunset Boulevard" auf. Dass er ein großartiger Sänger ist, bewies er 1998: Zur Eröffnung eines Cricketspiels trug er in Melbourne vor 100.000 Menschen die australische Nationalhymne vor. 2003 und 2004 spielte er in dem Broadway-Musical "The Boy from OZ" die Hauptrolle und wurde dafür 2004 mit dem Tony Award - quasi dem "Theater Oscar" - als bester Schauspieler ausgezeichnet.
Im Kino spielte er 1999 in den Low-Budget-Filmen "Paperback Hero" und in "Erskineville Kings", der ihm eine Nominierung für den Australischen Filmpreis eintrug. Nachdem "X-Men" (2000) - bei dem er tatsächlich erst in letzter Sekunde auftauchte, nachdem Dougray Scott verhindert war - nicht zuletzt aufgrund seiner Leistung ein großer Erfolg wurde, kann er sich heute die Rollen aussuchen. Neben den zwei "X"-Sequels scheint er ein möglichst breites Spektrum abdecken zu wollen: Nach einem Meg Ryan-Chick Flick ("Kate & Leopold", 2001) und Ausstattungs-Horror ("Van Helsing", 2004) drehte er in den letzten Jahren die leichte Woody Allen-Komödie "Scoop" (2006), das bittere Historien-Psychodrama "Prestige" (2006) und den aufwendigen philosophischen Arthausstreifen "The Fountain" (2006). Außerdem lieh er seine Stimme einer Ratte, für den Animationsfilm "Flutsch und Weg".
2005 gründete Jackman mit seinem langjährigen Assistenten John Palermo die Produktionsfirma Seed Productions. Zur Zeit wird ein "Wolverine"-Spinn Off entwickelt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.