VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Ellen Page in 'Whip It'
Ellen Page in 'Whip It'
© Pathé Films AG

Page kämpft für lesbische Bürgerrechte

In einer neuen Version von "Freeheld"

Der Oscar-preisgekrönter Kurzdokumentarfilm "Freeheld" (2007) kommt in einer dramatisierten Neuauflage ins Kino. Ellen Page spielt eine der Hauptrollen

Cynthia Wades Oscar-preisgekrönter Kurzdokumentarfilm "Freeheld" (2007) kommt in einer Neuauflage ins Kino: Ron Nyswaner (Philadelphia) schreibt zur Zeit das Drehbuch zur dramatisierten Version. Für eine der Hauptrollen hat sich bereits die kanadische Aufsteigerin Ellen Page (Juno, Inception) verpflichtet.
"Freeheld" erzählt, wie Stacie Andree, eine damals dreißigjährige KFZ-Mechanikerin aus New Jersey, zusammen mit ihrer Partnerin, der Polizistin Laurel Hester, für Stacies Versorgung kämpfte: Laurel erkrankte an einem unheilbaren Lungenkrebs und bestand darauf, dass Stacie nach ihrem Tod ihre Pensionszahlungen erhält, so wie es auch bei heterosexuellen Paaren der Fall ist. Im November 2005 - drei Monate vor Laurels Tod - stimmten republikanische Bezirksverwalter gegen eine gleichberechtigte Behandlung des lesbischen Paares. Man wollte "die Heiligkeit der Ehe" nicht verletzen. Laurel appellierte schließlich von ihrem Totenbett aus in einer Videobotschaft ein weiteres mal an die zuständigen Beamten. Knapp einen Monat vor ihrem Tod wurde ihrer Bitte schließlich nachgegeben.
Page wird Stacie darstellen. Wer den Film inszeniert, ist bisher nicht bekannt.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.