oder

Manche mögen's heiß (1959)

Some Like It Hot

Billy Wilder ist tot, aber in seinen Filmen lebt er zum Glück fort: Zum Beispiel in diesem Meisterwerk von 1959, in dem er Tony Curtis und Jack Lemmon in Frauenkleider steckt und Marilyn Monroe so sexy wie nie in Szene setzt...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 6 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Zwei Musiker verkleiden sich auf ihrer Flucht vor einem Chicagoer Gangsterboss als weibliche Musikerinnen in einer Jazz-Band, die auf Tournee nach Florida geht. Während "Josephine" sich in die Sängerin Sugar verliebt und, um sie zu erobern, die Doppelrolle eines Millionärs einnimmt, muss sich "Daphne" den Nachstellungen des lüsternen Osgood Fielding III erwehren. Und auch die Gangster tauchen plötzlich im sonnigen Florida auf...

Filmkritik

Die Blütezeit der Klassiker reißt nicht ab. Studiert man die Liste der aktuellen Wiederaufführungen, hat man einen guten Einblick in die - nicht nur jüngere - Filmgeschichte. Auch Billy Wilders famose Krimikomödie, wohl mit eines seiner bekanntesten Werke, das in kleinem Rahmen (Programm)kinos füllen wird, ist eine perfekte Vignette, deren Schlusssatz ("nobody's perfect") keinesfalls auf sie selbst zutrifft. Ein dicker Schleier Ruhm hat sich seit seinem Erscheinen 1959 auf den Film gelegt - und nichts davon zu Unrecht. Allein Marilyn Monroes hingehauchtes "I wanna be loved by you" ist in die Geschichte der Popkultur eingestanzt. Gerade deshalb ist es schwierig, nüchtern auf Wilders in höchstem Maße amüsante, irrwitzige und einfallsreiche Achterbahnfahrt zu blicken. Vielleicht ist das auch gut so, aber versuchen wir, den Film in adäquate Worte zu kleiden: Neben der für damalige Verhältnisse unverschämten Frivolität und Freizügigkeit, der puren Lust am Fabulieren und Dialoge-Erfinden hat Billy Wilder zahlreiche Popzitate eingebaut und Bezüge zu Film Noirs (aus Leroys "Little Cesar" etwa "Klein-Bonaparte") hergestellt, dem großen amerikanischen Genre. Über den auch für Conaisseure erheblichen Unterhaltungswert hinaus lotet Wilder diesmal keine Tiefen aus, dafür spielt er zu sehr mit ihnen. Jedenfalls gibt "Manche mögen's heiß" auch nicht vor, etwas anderes zu sein. (Mit viel Phantasie lassen sich natürlich auch hier die lustigsten Interpretationen finden) Doch dieser Unterhaltungswert hat zahlreiche geflügelte Worte geboren und steht qualitativ weit über dem, was Komödien heutzutage so alles verheißen. Allein aus diesem Grund sollten nicht nur Kenner des Films erneut genießen, sondern auch mit Teen-Comedy vollgestopfte Kinogänger die Chance nutzen.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Manche mögen's heiß

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1959
Genre: Komödie
Länge: 120 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 17.09.1959
Regie: Billy Wilder
Darsteller: Marilyn Monroe als Sugar Kane Kowalczyk, Tony Curtis als Joe / Josephine / Shell Oil Junior, Jack Lemmon als Jerry / Daphne
Verleih: Alamode Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Manche mögen's heiß mit Tony Curtis und Jack Lemmon
News
Tony Curtis
News
Tony Curtis ist tot
Hollywoodlegende verstarb mit 85 Jahren




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.