oder

American Psycho (2000)

US-Thriller: Patrick Bateman ist ein erfolgreicher Wall Street Broker, der sich, beeinflusst von seinem täglichen Näschen Kokain, mehr und mehr in Wahnvorstellungen hineinsteigert, bis er beginnt, sie hemmungslos auszuleben...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Er ist ein smarter, intelligenter und erfolgreicher Wall-Street Broker. Teure Dinner gehören ebenso zu seinem Leben wie die tägliche Nase Kokain. Patrick Bateman verstrickt sich auf der Suche nach dem tieferen Sinn dieses materiell geprägten Lebens zusehends in die Abgründe seiner Seele. Das Spiel von Macht und Gewalt wird zum bestimmenden Element. Seine Wahnvorstellungen, die er mehr und mehr hemmungslos auszuleben beginnt, werden Realität.

Filmkritik

Kaum einer hat ihn wirklich gelesen, aber jedem ist der Skandalroman "American Psycho" ein Begriff. Bret Easton Ellis Splatter-Bibel für Hartgesottene treibt die Gewaltdarstellung auf die Spitze. Der Roman liest sich wie eine Anthologie aus Mode, Lifestyle und Pop: zu den knochentrockenen, seitenlangen Beschreibungen von Restaurantketten, Parfums und der Musik von Huey Lewis kommen detaillierte Schilderungen von (sexuellen) Folterungen und Verstümmelungen - ebenfalls seitenlang. Mary Harron ("I Shot Andy Warhol") gibt der Lieblingslektüre der Zensoren einen mildernden, satirischen Anstrich und verbannt die provokanten Grausamkeiten. Damit ermöglicht sie es jedem Normalmenschen, sich auf das Universum des Patrick Bateman einzulassen. Mit Situationskomik umreißt sie die Neurosen eines angepassten Yuppies, der zwischen dem Dasein als Markennamenträger hemmungslos Mordphantasien auslebt. Damit mokiert sich Harron über die Reaganomics, über die Selbstverliebtheit und den Konformismus. Glaubt man ihr, waren die 80er Jahre die reine Hölle. Hitchcocks "Psycho" und Hoopers "Texas Chainsaw Massacre" finden in verschiedenen Anspielungen ihren Weg in ein höhnisches Zeitportrait, das man keine Sekunde ernst nehmen kann. Dabei sorgt ein furioser Christian Bale als hochgezüchtete Muskelmaschine, die im Großstadtdschungel zur Archaik zurückkehrt, durchaus für einen flauen Magen. Doch Harron gibt ihn durch ein Wechselspiel zwischen Traum, Illusion und Wirklichkeit gezielt der Lächerlichkeit Preis.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: American Psycho

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2000
Genre: Thriller
Länge: 102 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 07.09.2000
Regie: Mary Harron
Darsteller: Christian Bale als Patrick Bateman, Justin Theroux als Timothy Bryce, Josh Lucas
Verleih: Concorde

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Kein Bild vorhanden :(
News
Christian Bale rebelliert
Star spielt nicht nur Psychoten
Kein Bild vorhanden :(
News
Der Film, den keiner mag
Regisseurin verteidigt ihren "American Psycho"
Kein Bild vorhanden :(
News
"American Psycho" muß geschnitten werden
Produzenten wollen bessere Altersfreigabe erreichen
Kein Bild vorhanden :(
News
Schelte von Frauenseite
DiCaprios aktuelle Rollenwahl löst negatives Echo aus




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.