oder

Evolution (2001)

Ivan Reitman bringt seinen "Ghostbusters" für das Jahr 2001. In dieser US-Komödie sind es Außerirdische, die Julianne Moore und David Duchovny in Schach halten müssen. Ein weiterer mäßig witziger Film, der aus allen Rohren auf Spatzenhirne feuert.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Kawumm! Mit voller Wucht schlägt ein Meteorit in der Wüste Arizonas ein. Vorsichtig beginnen die Wissenschaftler Ira Kane, Harry Block und Wayne Green unter der Leitung von Allison Reed, den Weltraumkoloss zu erforschen. Schon bald erhält das Team ungewollten Zuwachs - Harry Block wird von einer außerirdischen Lebensform geentert, die ihn als Wirt missbraucht und von ihm aus den Siegeszug der Aliens über die Erde starten will. Die Alien-Evolution hat begonnen...

Bildergalerie zum Film

Evolution - PlakatEvolution - Julianne Moore, David Duchovny, Seann...ScottEvolution - David Duchovny, Ethan Suplee, Orlando...BowerEvolutionEvolution - Seann William ScottEvolution - Orlando Jones


Filmkritik

"Ghostbusters" meets "Akte X": Ivan Reitmans legendäre Geisterjäger zählen bereits zum cineastischen Kulturgut der 80er-Jahre - nun wird das Ganze recht gekonnt recycelt und zitiert. Einmal Erfolg, immer Erfolg. Ein narrensicheres Konzept. Reitmanns Sci-Fi-Komödie "Evolution" liegt irgendwo zwischen dummdreist und spektakulär, zwischen Klamauk und Ironie. David Duchovny parodiert dabei - ob absichtlich oder vielleicht doch ungewollt, wird nie ganz klar - sein Alien-Jäger-Image aus der Serie "Akte X". Und Julianne Moore, die eine Ärztin spielt, ist von Spezialagentin Sculley auch nicht übermäßig weit entfernt. Weil Reitmans Film, im Gegensatz zu "Akte X", jedoch eine Komödie ist, wurden dem Streifen noch zwei Komiker hinzu gegeben: Orlando Jones ("Helden aus der zweiten Reihe") und Seann William Scott ("American Pie"). Die beiden leisten ganze Arbeit und lassen "Evolution" zum Klamauk mutieren. Anal fixierte Witzchen, Slapstick und ahnsehnliche Spezialeffekte lassen schnell vergessen, dass der auf Breitenwirkung ausgelegte Streifen ursprünglich ein Thriller werden sollte. Im Gegenteil: Ex-Ghostbuster Dan Aykroyd amüsiert in einer kleinen, wunderbaren Nebenrolle. An "Men in Black" oder Tim Burtons "Mars Attacks" kommt "Evolution" jedoch nicht heran - dafür ist diese harmlose Komödie schließlich doch nicht weit genug entwickelt.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Evolution

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2001
Länge: 92 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 19.07.2001
Regie: Ivan Reitman
Darsteller: Wendy Braun, Sarah Silverman, Wayne Duvall
Verleih: Columbia TriStar

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Kein Bild vorhanden :(
News
Bravo, Bully!
Top Ten Deutschland vom Wochenende 26. - 29. Juli
Kein Bild vorhanden :(
News
Keine Zeit für "Star Wars"!
David Duchovny lehnte Lucas-Angebot ab
Trailer
Trailer




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.