oder
Baymax - Riesiges Robowabohu
Baymax - Riesiges Robowabohu
© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Baymax - Riesiges Robowabohu (2014)

Big Hero 6

Animiertes Superheldenabenteuer: Der hochbegabte Teenager Hiro muss gemeinsam mit seinem Roboter Baymax einem Superschurken das Handwerk legen – und gleichzeitig erwachsen werden.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der 14-jährige Hiro Hamada ist zwar außergewöhnlich klug und trotz seiner jungen Jahre schon ein brillanter Erfinder, aber dennoch hat der heranwachsende Junge nichts als Flausen im Kopf. Statt sein Talent sinnvoll einzusetzen, treibt sich Hiro nämlich lieber in den zwielichtigen Ecken der Metropole San Fransokyo herum und nimmt an illegalen Roboterkämpfen teil. Das ärgert vor allem seinen älteren Bruder Tadashi, der an der Universität studiert und dort voller Idealismus an seinem neuesten Projekt arbeitet: Tadashi hat einen Roboter namens Baymax entworfen und programmiert, der Menschen als Gesundheitsassistent zur Verfügung stehen soll. Seinen jüngeren Bruder kann er mit dem harmlosen, wie ein dickes Marshmallow aussehenden Baymax allerdings nicht beeindrucken. Als jedoch ein mysteriöser Bösewicht in San Fransokyo auftaucht und das Leben von Hiro und seinen Freunden bedroht, ist der Junge plötzlich auf die Hilfe des gutmütigen Roboters angewiesen. Gemeinsam erleben Hiro und Baymax das Abenteuer ihres Lebens.

Bildergalerie zum Film

Baymax - Riesiges RobowabohuBaymax - Riesiges RobowabohuBig Hero 6Baymax - Riesiges RobowabohuBaymax - Riesiges RobowabohuBaymax - Riesiges Robowabohu


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse3 / 5

Nachdem Disney Ende 2009 die Marvel Studios übernommen hatte, wurden die Mitarbeiter des Micky-Maus-Konzerns dazu ermutigt, im großen Marvel-Archiv neue Stoffe aufzuspüren. Dabei stieß der Regisseur Don Hall ("Küss den Frosch", 2011) auf die eher unbekannte Comicserie "Big Hero 6", die von einer bunt gemischten Truppe Superhelden und deren Kampf für Recht und Ordnung erzählt. Den Comicheften war zwar kein großer Erfolg beschieden, dennoch gefiel Hall der außergewöhnliche Stil sowie das Setting von "Big Hero 6": Denn obwohl die Geschichte von den US-Amerikanern Steven T. Seagle und Duncan Rouleau geschaffen wurde, spielt sie ursprünglich in Tokio und zeigt sich deutlich von japanischer Popkultur sowie Mangas inspiriert.

Diese japanischen Einflüsse sind nun auch in der Verfilmung "Baymax – Riesiges Robowabohu" sichtbar, aber schnell wird klar, dass es sich trotz einer Menge winkender Glückskatzen bei diesem Animationsabenteuer doch in erster Linie um typische Disney-Kost handelt. Die Mutanten und Monster aus der Vorlage sind beispielsweise einem eher bodenständigen Personal gewichen, dessen übermenschliche Kräfte allein auf hochentwickelter Technologie beruhen. Der Titelheld Baymax ist dabei der eindeutige Star, der vor allem in der ersten Hälfte des Films mit seiner naiven und etwas unbeholfenen Art für viele Lacher sorgt. Wie sich Hiro und der liebenswürdige Roboter vor dem Hintergrund der futuristischen Metropole mit dem etwas ungelenken Namen San Fransokyo anfreunden, ist charmant und temporeich in Szene gesetzt.

Leider entwickelt sich die Story von "Baymax – Riesiges Robowabohu" immer mehr zu einem generischen Superheldenfilm nach Hollyood-Manier, wie man ihn in den letzten Jahren schon oft auf der Leinwand sehen konnte. Die durchaus beeindruckenden Schauwerte können dabei nicht über die allzu routinierte Regie sowie den mangelnden Tiefgang und eine flache Charakterzeichnung hinwegtäuschen. Besonders im direkten Vergleich zu Brad Birds Pixar-Klassikern "Die Unglaublichen" (2004) und "Ratatouille" (2007) erscheint Don Halls Roboter-Action oftmals plakativ und einfältig, die Emotionen wirken wie behauptet.

Fazit: Beim rasanten Tempo dieses Superheldenspektakels bleiben die Charakterzeichnung und der emotionale Tiefgang leider auf der Strecke. Dafür überzeugt "Baymax – Riesiges Robowabohu" vor allem in der ersten Hälfte dank einem liebevoll animierten Titelhelden.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Baymax - Riesiges Robowabohu

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Abenteuer, Animation
Kinostart: 22.01.2015
Regie: Don Hall, Chris Williams
Darsteller: Genesis Rodriguez, Jamie Chung, Alan Tudyk
Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Awards - Oscar 2015Weitere Infos

  • +Bester Animationsfilm

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Großer Oscar-Gewinner: Alejandro González I árritu
News
"Birdman" großer "Oscar"-Gewinner
Vier Academy Awards für "The Grand Budapest Hotel"
Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1 - Plutarch...fman)
News
Vorschau auf das US-Kinowochenende: Wer den Spotttölpel stört...
"Mockingjay Part 1" startet auf 4151 Leinwänden
Andreas Bourani
News
Andreas Bourani: Job als Synchronsprecher
Im Animationsfilm "Baymax - Riesiges Robowabohu"
Dumm und Dümmehr
News
US Box Office (14.-16.11.): Wer zuletzt lacht...
"Dumm und dümmehr" überraschend Erster




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.