VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: 25 km/h

25 km/h (2017)

Ein Roadmovie der besonderen Art: Zwei Brüder, die sich 30 Jahre nicht gesehen haben, unternehmen einen lange geplanten Trip durch Deutschland – auf ihren Mofas.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.9 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 9 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Drei Jahrzehnte hatten die Brüder Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) keinen Kontakt und ausgerechnet auf der Beerdigung des Vaters kommt es zum Wiedersehen. Das Verhältnis ist angespannt, denn während sich Tischler Georg bis zuletzt um den Vater kümmerte, war Manager Christian in der Welt unterwegs. Schon auf dem Friedhof kochen die Gefühle über. Allerdings erinnern sich die Zwei später auch an einen Kindheitstraum: Sie planten einst, mit ihren Mofas durch Deutschland zu touren. Und da die Karte von damals immer noch existiert und die Geschwister 30 Jahre nachzuholen haben, satteln sie ihre alten Maschinen und fahren los. Von Süd nach Nord, vom Schwarzwald bis zur Ostseeinsel Rügen. Und das mit einem Schneckentempo von 25 km/h. Auf ihrer Reise lernen sie einander, sich selbst und allerlei skurrile Zeitgenossen kennen.

Bildergalerie zum Film

25 km/h25 km/h - Georg (Bjarne Mädel)25 km/h - Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars...nger)25 km/h - Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne...ädel)25 km/h - Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne...ädel)25 km/h - Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars...nger)


FilmkritikKritik anzeigen

"25 km/h" wurde im August und September 2017 in fünf Bundesländern gedreht. Darunter unter anderen in Baden-Württemberg (Gernsbach), Nordrhein-Westfalen (Euskirchen) sowie Mecklenburg-Vorpommern (Rieps). Regie führte Markus Goller, der seit 2011 fünf Kinofilme drehte. Bei einigen von ihnen, darunter "Frau Ella" (2014) und "Alles ist Liebe" (2014), übernahm er auch den Schnitt. Filmisch setzt er [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2017
Genre: Komödie, Roadmovie
Länge: 116 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 31.10.2018
Regie: Markus Goller
Darsteller: Franka Potente als Ute, Alexandra Maria Lara, Lars Eidinger als Christian
Verleih: Sony Pictures

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Der Nussknacker und die vier Reiche - Poster
News
Deutsche Filmstarts: Knackt Disney die Nuss?
Rami Malek brilliert als Freddy Mercury




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.