oder
Onward: Keine halben Sachen
Onward: Keine halben Sachen
© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Zum Video: Onward: Keine halben Sachen

Onward: Keine halben Sachen (2020)

Onward

Animationsfilm von Disney-Pixar über zwei Brüder, die ihren Vater mit Zauberei für einen Tag wieder lebendig machen wollen.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.6 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 26 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Elf Ian lebt mit Mutter Laurel und dem älteren Bruder Barley in der Vorortsiedlung New Mushroomton. Der schüchterne Junge sehnt sich an seinem 16. Geburtstag, wie so oft, nach seinem Vater, der vor seiner Geburt starb. Seine Mutter überrascht Ian und Barley mit einem Geschenk, das vom Vater stammt. Es ist ein Zauberstab mit einem magischen Phönixstein, wie Barley, ein leidenschaftlicher Fan von Fantasyspielen, begeistert erkennt. Dazu hat Vater einen Brief hinterlassen: Mit dem Zauberstab kann er für 24 Stunden wieder zum Leben erweckt werden.

Der draufgängerische Barley schafft es nicht, dem Stab magische Kräfte zu entlocken, obwohl er so viel über Magie und ihre Regeln weiß. Ian hingegen besitzt magische Fähigkeiten. Allerdings geht der Zauberstein in der Mitte seiner Beschwörung kaputt und der Vater steht nun als halber Körper da, vom Gürtel abwärts. Er kann seine Söhne nicht hören, aber mit den Füßen ertasten.

Barley weiß aus seinem Lieblingsspiel, dass es irgendwo weit draußen einen weiteren Phönixstein gibt. Und den Weg zu ihm soll ihnen die Mantikor weisen, ein kriegerisches Fabelwesen, das außerhalb der Stadt wohnt. Barley und Ian fahren mit dem halben Vater los, in Barleys altem Auto. Viel Zeit bleibt den Brüdern, die sich meistens uneinig sind, nicht mehr für die Prüfungen, die ihnen auf ihrer Mission bevorstehen.

Bildergalerie zum Film

Onward: Keine halben SachenOnward: Keine halben SachenOnward: Keine halben SachenOnward: Keine halben SachenOnward: Keine halben SachenOnward: Keine halben Sachen



FilmkritikKritik anzeigen

Kinder, und nicht nur die, lieben Fantasywelten, in denen sich magische Wesen wie Elfen, Trolle, Zentauren und Drachen tummeln. Aber fehlt den Geschichten, die von ihnen handeln, nicht der Bezug zur Lebenswelt des Publikums? In den Animationsfilmen aus dem Hause Disney haben bereits diverse Prinzessinnen der Grimmschen Märchen eine zeitgemäße Emanzipation durchlaufen und gelernt, ihr Schicksal [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2020
Genre: CGI-Animation
Kinostart/Streaming: 05.03.2020
Regie: Dan Scanlon
Darsteller: Tom Holland als Ian Lightfoot (US-Stimme), Chris Pratt als Barley Lightfoot (US-Stimme), Octavia Spencer als Manticore (US-Stimme)
Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Die Känguru-Chroniken
News
Kinocharts Deutschland (5. - 8.3.): "Känguru" hüpft Pixar davon
"Sonic" und "Nightlife" sind Besuchermillionäre
Onward: Keine halben Sachen
News
Onward: Keine halben Sachen
News
US-Filmstarts: Disney und Ben Affleck geraten in Coronavirus-Krise
Neue Jane Austen-Adaption "Emma" als Dritte im Bunde
Onward: Keine halben Sachen
News
Deutsche Filmstarts: Pixar machen "Keine halben Sachen"
"Die Känguru-Chroniken" hüpfen auf die Leinwand




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.