VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Jerry Maguire - Spiel des Lebens

Jerry Maguire - Spiel des Lebens (1996)

Jerry Maguire

Jerry Maguire ist ein Erfolgsmagnet, an dem das Glück zu kleben scheint. In der Sportagentur SMI zählt er zu den Spitzenkräften, hat mit seinen prominenten Klienten der Firma die höchsten Umsätze eingebracht.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Show me the money." "You had me at hallo." "You complete me." - Viele der Dialoge aus dieser Komödie sind in den Sprachschatz der englischsprachigen Bevölkerung eingegangen. Nicht ohne Grund: "Jerry Maguire" war ein phänomenaler Erfolg im Jahre 1996. Für rund 50 Millionen Dollar produziert, spielte er weltweit 273 Millionen Dollar ein und wurde so zum neunterfolgreichsten Kinofilm des Jahres. Außerhalb von Disney ist der Streifen die meistverkaufte Video-Cassette. Am ersten Tag gingen drei Millionen Stück über die Ladentheken in den USA. In einer Zeit ohrenbetäubender "Independence Days" ein sympathischer Erfolg für eine sympathische Komödie.

Tom Cruise verkörpert die Titelrolle, einen Sportagenten, der gefeuert wird, als er seine moralischen Skrupel über das Geschäft allzu offenherzig veröffentlicht. Cuba Gooding Jr ist der einzige Football-Spieler, der weiter sein Kunde bleibt - und gemeinsam versuchen sie, auf die Beine zu kommen. Cruise ist hier in umwerfender Verfassung und wurde dementsprechend mit einem Golden Globe und mit einer "Oscar"-Nominierung belohnt. Den erhielt wiederum Gooding Jr, den dieser Film bekannt machte. Weitere Academy Awards-Nominierungen erhielten das Werk selbst (es gewann dann "Der englische Patient"), Regisseur Cameron Crowe für sein Drehbuch und Joe Hutshing für "Bester Schnitt".

Crowe gelingt es wunderbar, die Romantik zärtlich und die Sportelemente mit Schmackes in Szene zu setzen - und beides so perfekt auszutarieren, das kein Element das andere ausspielt.

"Dieser Film hat viel Herz und einen tollen Sinn für Humor. Er schafft es, nicht ins Melodramatische abzudriften", lobt ein amerikanischer Zuschauer. "Für mich macht Tom Cruise diesen Film aus. Seine Reaktionen sind köstlich, seine Gesichtsausdrücke in manchen Szenen erstklassige Beispiele für Cruise's Hochform in diesem Spielfilm. Wer einen Streifen möchte, der intelligent und witzig ist, zugleich noch eine bezaubernde Liebesgeschichte und eine interessante Handlung bietet, sollte nicht weiter suchen."

Bildergalerie zum Film

Jerry Maguire - Spiel des LebensJerry Maguire - Spiel des LebensJerry Maguire - Spiel des LebensJerry Maguire - Spiel des LebensJerry Maguire - Spiel des LebensJerry Maguire - Spiel des Lebens

FilmkritikKritik anzeigen

An Tom Cruise scheiden sich die Geister. Von Kritikern als Schauspielstümper geschmäht, als Attraktion im Scientology-Zirkus umstritten und als Frauenschwarm von neidischen Männerblicken mißbilligt, dürfte der 34jährige eigentlich nicht den Ruf eines unantastbaren Stars genießen. Und dennoch arbeitet er seit über zehn Jahren mit den renommiertesten Regisseuren. Erst im letzten Jahr agierte er vor [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1996
Genre: Komödie
Länge: 138 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 27.02.1997
Regie: Cameron Crowe
Darsteller: Jerry O'Connell, Tom Cruise, Jonathan Lipnicki
Verleih: Columbia TriStar

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.