VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Man of Steel", "Riddick", "Llewlyn Davis" und "Star Trek 2"

Casting Updates

Neue Rollen für Garrett Hedlund, Richard Schiff, Katee Sackhoff, Jordi Mollà und Joseph Gatt.

"West Wing"-Star Richard Schiff gesellt sich zur Besetzung von Zack Snyders "Man of Steel". Er spielt Emil Hamilton, der in den verschiedenen Inkarnationen der "Superman"-Story sowohl an seiner Seite, als auch gegen ihn kämpfte. Ob er in Snyders Version gut oder böse auftaucht, wurde bisher nicht bekannt gegeben. Die Oberschurkenrolle ist bereits von Michael Shannon belegt: Er spielt General Zod. Der Kinostart ist für Sommer 2013 angesetzt.

Nachdem "Akira" für unbekannte Zeit auf Eis gelegt wurde, ist Garrett Hedlund nun wieder für andere Projekte frei - beispielsweise "Inside Llewlyn Davis", der aktuelle Film der Coen-Brüder. Oscar Isaac (Sucker Punch, Robin Hood, Drive) spielt die Titelrolle: einen Folkmusiker aus Queens, der versucht, im Greenwich Village der 1960er berühmt zu werden. Mit dabei sind außerdem Justin Timberlake, Carey Mulligan und John Goodman. Der Film wird erst 2013 in die Kinos kommen.

Katee Sackhoff (TV-Serie "Battlestar Galactica") verhandelt über die weibliche Hauptrolle in "Riddick", dem dritten Teil der Reihe um Vin Diesel, den David Twohy (der Regisseur von Riddick - Chroniken eines Kriegers und Pitch Black - Planet der Finsternis) zur Zeit in Montreal inszeniert. Sackhoff spielt Dahl, eine Söldnerin von Nortin, die Riddick - der von seinen eigenen Leuten verraten wurde und auf einem einsamen Planeten vor sich hin darbt - auf der Spur ist. Neu hinzu kommt außerdem Jordi Mollà (Colombiana), als Santana, ein weiterer Söldner, der Riddick töten will.

Joseph Gatt (Thor) hat The Wrap zufolge eine Rolle in J.J. Abrams' noch namenlosem 3D-Sequel zu Star Trek ergattert. Über das Drehbuch, welches Abrams "Lost"-Co-Schöpfer Damon Lindelof zusammen mit den Autoren des ersten Teils, Roberto Orci und Alex Kurtzman (Cowboys & Aliens, Transformers 2: Die Rache ), schrieb, sind bisher keine Details bekannt - ebenso sieht es mit Gatts Rolle aus. Die Dreharbeiten starten morgen, der Kinostart ist für Mai 2013 angesetzt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.