VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Billy Bob Thorntons Eßstörungen

Oscarpreisträger litt unter Magersucht

Der Beruf Schauspieler scheint sich wirklich nicht immer positiv auf die psychische Gesundheit auszuwirken.

Der Beruf Schauspieler scheint sich wirklich nicht immer positiv auf die psychische Gesundheit auszuwirken. Während der 60jährige Brite Anthony Hopkins wegen Depressionen in Rente gehen will, gab Oscarpreisträger Billy Bob Thornton nun zu, unter Eßstörungen gelitten zu haben.
Der 1,83 m große Schauspieler wollte für die Dreharbeiten zu dem Film "Pushing Tin" einige seiner 89 Kilo purzeln lassen. Dummerweise übertrieb er seine Diätbemühungen ein wenig und brachte schließlich nur noch magere 62 kg auf die Waage.
"Ich habe viel Gewicht verloren," erklärte er im Interview mit der Zeitung Daily News. "Das war meine Absicht. Ich wollte es tun. (...) Aber ehrlich gesagt glaube ich, ich hatte für eine Weile ein kleines mentales Problem ... ich wurde magersüchtig." Seine Freundin und Bekannte versuchte der 43jährige über die Anorexie hinwegzutäuschen; wenn ihm Eßstörungen unterstellt wurden, widersprach er. Inzwischen glaubt er, seine Probleme unter Kontrolle zu haben. Zehn Kilo hat Thornton sich nach eigenen Angaben wieder angefuttert, dabei will er es nun belassen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.