Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Chiwetel Ejiofor
Chiwetel Ejiofor
© BANG Showbiz

"12 Years a Slave" führt "Independent Spirit Awards" an

Mit sieben Nominierungen

Steve McQueens Sklaverei-Drama, das in den 1940er Jahren in Louisiana spielt, erhielt stolze sieben Nominierungen für den begehrten Preis, darunter in den Kategorien bester Film, bester Regisseur, bestes Drehbuch und beste Kamera. Indes sind Chiwetel Ejiofor als bester männlicher Haupt- und Michael Fassbender als bester männlicher Nebendarsteller nominiert. Lupita Nyong'o ist im Rennen für die Auszeichnung als beste weibliche Nebendarstellerin. '12 Years a Slave' hat jedoch harte Konkurrenz durch "Nebraska", der insgesamt mit sechs Nominierungen bei der jährlichen Preisverleihungen für Filme mit kleinem Budget aufwarten kann. JC Chandors "All is Lost" weist vier Nominierungen vor, während "Inside Llewyn Davis", "Short Term 12", "Fruitvale Station" und "Blue Jasmine" jeweils drei Mal nominiert sind.
"12 Years a Slave" tritt im Rennen um den besten Film gegen "Nebraska"', "All is Lost", "Frances Ha" und "Inside Llewyn Davis" an. Die Nominierungen für den besten männlichen Hauptdarsteller wurden in diesem Jahr auf sechs statt den üblichen fünf erweitert und James Gandolfini hat die Chance auf einen posthumen Gewinn für "Genug gesagt". Die Moderation der Veranstaltung, die nur Filme mit einem Budget unter 15 Millionen Dollar akzeptiert, wird vom Schauspieler Patton Oswalt übernommen. Das Event findet am 1. März 2014, einen Tag vor der Oscarverleihung, in Los Angeles statt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.