Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Mia und Ronan Farrow lästern über Woody Allen

Sarkastische Tweets während Golden Globe-Ehrung

Mia Farrow und ihr Sohn Ronan Farrow haben gestern öffentlich über die Ehrung von Woody Allen bei den Golden Globes gelästert. Der 78jährige Filmemacher erschien nicht zur gestrigen (12. Januar) Preisverleihung, um den 'Cecil B. DeMille Award' in Empfang nehmen zu können. Stattdessen nahm "Annie Hall"-Star Diane Keaton den Preis für ihn entgegen und hielt eine lange Rede, in der sie den Regisseur regelrecht mit Lob überschüttete. Seine frühere Partnerin Farrow, die Allen beschuldigte, 1992 deren damals siebenjährige Adoptivtochter missbraucht zu haben - Anschuldigungen, die nicht bestätigt wurden - machte deutlich, dass sie die Zeremonie nicht anschauen würde. Die Schauspielerin, die kürzlich behauptete, der Vater ihres Sohnes Ronan wäre eventuell Frank Sinatra und nicht Allen, tweetete: "Zeit, sich Eiscreme zu besorgen & zu #GIRLS rüber zuschalten." Der 25jährige Ronan postete ebenfalls abfällige Worte auf Twitter: "Habe das Woody-Allen-Tribut verpasst. Wurde der Teil, in dem eine Frau öffentlich bestätigte, als Siebenjährige von ihm sexuell belästigt worden zu sein, vor oder nach Annie Hall gezeigt?"



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.