Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Star Wars: The Force Awakens mit Daisy Ridley und...oyega
Star Wars: The Force Awakens mit Daisy Ridley und John Boyega
© Lucasfilm

"Star Wars: The Force Awakens" bricht US-Wochenend-Rekord

Knapp 248 Millionen Dollar zum Auftakt

Die Zahlen sind nun da, die Rekorde können jetzt sortiert werden. "Star Wars: The Force Awakens" hat am Wochenende bei seinem Rekord die sowieso schon hohen Erwartungen übertroffen und qualifiziert sich endgültig als ein kulturelles Phänomen, das sich über Fan-Euphorie hinaus in harten Dollars niederschlägt.

Mit 247 Millionen Dollar hat der Science Fiction-Film eine neue Bestmarke für den Umsatz an einem Wochenende in den nordamerikanischen Kinos aufgestellt. Bisher lag der Rekord bei 208 Millionen Dollar von "Jurassic World" aus dem Juni dieses Jahres. International kamen nochmals 279 Millionen Dollar dazu, so dass die 200 Millionen Dollar teure Walt Disney Studios-Produktion nach nur einer halben Woche bereits weltweit unglaubliche 517 Millionen Dollar eingespielt hat.

Schon der Freitag war für den J.J. Abrams-Streifen mit 120 Millionen Dollar der erfolgreichste einzelne Tag einer Produktion aller Zeiten und überbot die Höchstmarke von "Harry Potter and the Deathly Hallows" aus dem Jahr 2011 von 91 Millionen Dollar deutlich. Erstmals schaffte es ein Werk also, an nur einem Tag eine dreistellige Millionensumme zu erwirtschaften.

Durch den massiven Ansturm auf die "Star Wars"-Vorstellungen erlebten die US-Kinobesitzer auch das umsatzstärkste Wochenende aller Zeiten: Knapp 295 Millionen Dollar ließen die Kinogänger in den Kassen der Lichtspieltheater. Damit fiel der Rekord des "Jurassic World"-Wochenendes von 12. bis 14. Juni 2015 ebenfalls.

Dass es "Star Wars: The Force Awakens" nun schaffen kann, "Avatar", der 2009 in Nordamerika 760 Millionen Dollar erwirtschaftet hatte, als umsatzstärksten Film aller Zeiten abzulösen, ist nach diesem Paukenschlag sehr wahrscheinlich geworden. Analysten rechnen ein Gesamtergebnis von 714 bis 833 Millionen Dollar für den Daisy Ridley-Streifen hoch.

Im Ausland hat "Star Wars: The Force Awakens" den Rekord von "Jurassic World", der 316 Millionen Dollar umgesetzt hatte, klar verfehlt; durch das starke US-Ergebnis liegt der insgesamt weltweite Umsatz von 517 Millionen Dollar indes nur 8 Millionen unter dem von "Jurassic World", so dass hier noch die genauen Zahlen abgewartet werden müssen. Zumal die Disney-Produktion noch nicht in China Premiere gefeiert hat, das vor einem halben Jahr 99 Millionen Dollar zum Rekord von "Jurassic World" beigesteuert hatte. Allerdings ist eine solche Zahl dort nicht zu erwarten, denn "Star Wars" ist in China weniger bekannt; die Original-Trilogie ist erst in diesem Jahr auf dem Shanghai Film Festival erstmals aufgeführt worden.

Neue Eröffnungsrekorde brach "Star Wars: The Force Awakens" in Großbritannien, Australien, Russland, Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland, Österreich, Polen, Dänemark, Rumänien, Ungarn, Bulgarien, Kroatien, der Ukraine, Island, Serbien und Neuseeland.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.