Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Shailene Woodley in Allegiant
Shailene Woodley in Allegiant
© Lionsgate Films

Letzter "Divergent" nicht in die Kinos?

Shailene Woodley: "Habe nicht für Fernsehfilm unterschrieben"

(21.07.2016) Lionsgate erwägen TV-Auswertung
Lionsgate Films scheinen der "Divergent"-Reihe ein neues Kapitel hinzufügen zu wollen, und dieses heißt "Schadensbegrenzung". Das Filmstudio erwägt laut "Variety" den letzten vorgesehenen Teil "Ascendant" kommendes Jahr nicht wie angekündigt im Juni in die Kinos zu bringen, sondern nur ins Fernsehen. Das würde die Kosten für Distribution und Marketing extrem minimieren; zugleich ist es das Eingeständnis einer gescheiterten Strategie. Erstmals bekämen Produzenten die Quittung dafür, eine Buchvorlage aus rein kommerziellen Gründen in zwei Filme aufgeteilt zu haben.

Was bei "Harry Potter and the Deathly Hallows" noch prächtig, bei "Mockingjay" noch so gerade aufgegangen war, trug bei "The Divergent Series" überhaupt nicht mehr. 2014 hatte der erste Tei "Divergent" noch 288 Millionen Dollar eingebracht, ein Jahr später "Insurgent" noch 273 Millionen, während es "Allegiant" diesen März auf lediglich 179 Millionen Dollar brachte, bei einem Budget von 110 Millionen Dollar - Distribution und Marketing noch gar nicht eingerechnet. Der Trend ist deutlich, und er ist kein Freund der Lionsgate-Filmemacher. Schnell war klar, dass die Studio-Manager sich wünschten, den vierten Film gar nicht mehr aufführen zu müssen. Da er sich bereits in der Produktion befand, ließ sich zumindest dieser Prozess nicht mehr stoppen.

Aber nun möchte man wenigstens ganz am Schluss sparen. Wie passend da, dass Lionsgate letzten Monat den Pay TV-Sender Starz für 4,4 Milliarden Dollar erworben haben, auf dem man "Ascendant" zeigen könnte. Zur Ausstrahlung würde sich auch Lionsgate Premiere anbieten, das Filme per Streaming und Video on Demand zeigt. Als Veröffentlichungstermin kursiert der 7. Juni 2017.

(13.09.2016) Update

Shailene Woodley, die Hauptdarstellerin der "Divergent"-Filme, ist nicht begeistert über die Planspiele bei Lionsgate Films, den vierten und letzten Teil der Reihe aus kommerziellen Erwägungen nur für das Fernsehen zu produzieren. In einem Interview mit "Screen Rant" erklärte die Mimin vergangene Woche: "Für einen Fernsehfilm habe ich nicht unterschrieben und bin nicht daran interessiert."

Gestern erklärte Woodley in der "Today"-Show: "Sollte es ein Spielfilm werden, wäre ich dabei. Es ist noch nichts entschieden, daher können wir darüber nur hypothetisch reden, auch aus Respekt vor Lionsgate und allen Beteiligten. Ich weiß nicht genau, was dort geplant wird, und wir alle befinden uns in einer Warteschleife." Sie habe unterschrieben, um die ganze Geschichte von "Divergent" im Kino zu erzählen, und nichts "würde mich glücklicher machen", wenn es auch so komme.

Nachdem der dritte Teil "Allegiant" in diesem Jahr gefloppt war, überlegen Lionsgate, wie sie Schadensbegrenzung betreiben können und erwägen daher eine weniger kostspielige TV-Auswertung für den vierten Part "Ascendent".


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.