Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Brad Pitt und Angelina Jolie
Brad Pitt und Angelina Jolie
© BANG Showbizz

Angelina Jolie erhält alleiniges Sorgerecht

FBI erhebt keine Anklage gegen Brad Pitt

(20.09.2016) Beziehung mit Brad Pitt nach zwölf Jahren zu Ende
Brad Pitt
und Angelina Jolie gehen getrennte Wege. Nach zwölf Jahren Beziehung und zwei Jahren Ehe hat Jolie gestern wegen "unüberbrückbarer Differenzen" die Scheidung von ihrem Ehemann eingereicht. "Diese Entscheidung ist zum Wohl der Familie gefällt worden", erklärte heute ihr Anwalt. "Sie wird diese nicht kommentieren, und bittet darum, dass die Privatsphäre ihrer Familie zum jetzigen Zeitpunkt respektiert wird."

Jolie soll angeblich das alleinige Sorgerecht für den 15 Jahre alten Maddox, den zwölfjährigen Pax, die elfjährige Zahara, die zehnjährige Shiloh und die acht Jahre alten Zwillinge Knox und Vivienne beantragen. Der Richter soll Pitt lediglich Besuchsrecht gewähren. Als Trennungsdatum wird der 15. September angegeben.

Das letzte Mal hatte man das Paar im Juli bei einem Geburtstagsfrühstück mit den Zwillingen Knox und Vivienne gemeinsam in der Öffentlichkeit gesehen.

Vor der Hochzeit im August 2014 waren Angelina und Brad bereits zehn Jahre lang ein Paar. Die beiden hatten sich bei den Dreharbeiten zu "Mr. and Mrs. Smith" kennengelernt. Kurz danach trennte sich Pitt von seiner damaligen Ehefrau, der Schauspielerin Jennifer Aniston. Jolie hatte bereits zwei Ehen mit den Schauspielern Jonny Lee Miller und Billy Bob Thornton hinter sich.

(23.09.2016) FBI untersucht Zwischenfall an Bord von Brad Pitt's Privatjet
Gestern hat das FBI öffentlich die Fragen des "Vanity Fair"-Magazins beantwortet, die sich um mögliche Ermittlungen der Bundesbehörde gegen Brad Pitt drehten. Angeblich soll der Darsteller am 14. September auf dem Flug von Frankreich ins kalifornische Burbank gegen eines seiner Kinder in Gegenwart von seiner Frau Angelina Jolie und der anderen Kinder handgreiflich geworden sein. Da sich der vorgebliche Vorfall in der Luft ereignet haben soll, fällt er unter die Fluggerichtsbarkeit, die dem FBI untersteht. "Das FBI trägt weiter Fakten zusammen und wird entscheiden, ob eine Untersuchung eingeleitet werden muss", heißt es in der Antwort.

Laut des Klatschmagazins "US Weekly" soll jemand schon während des Flugs anonym das Department of Children & Family Services, die Kinderschutzbehörde von Los Angeles, verständigt haben, deren Mitarbeiter auf der Rollbahn erschienen, als das Flugzeug in Burbank landete. Nachdem die Vertreter mit Jolie und Pitt gesprochen hatten, ließen sie sie gehen. Das Los Angeles Police Department erklärte entgegen anders lautender Medienberichte, nicht gegen den 52-Jährigen zu ermitteln. Fünf Tage später reichte Jolie die Scheidung ein, die als Trennungsdatum den 15. September nennt.

(20.10.2016) FBI befragt Schauspielerin und ihre Kinder
Laut des Klatschmagazins "TMZ" sind Angelina Jolie und ihre Kinder vorgestern in ihrem Haus in Mailbu von zwei FBI-Ermittlern zu dem mutmaßlichen Vorfall, bei dem Brad Pitt gegen seinen 15 Jahre alten Sohn Maddox während eines Fluges in Pitt's Privatmaschine gewalttätig geworden sein soll, befragt worden.

Jolie soll kooperativ gewesen sein, hat aber angeblich kein Interesse daran, dass die Sache weiter verfolgt wird. Das FBI eruiert derzeit, ob überhaupt eine Straftat vorliegt und wer genau für dessen potentielle Verfolgung zuständig ist. Befand sich die Maschine während des angeblichen Zwischenfalls in der Luft, sind die Bundesermittler am Zug. Geschah das Ganze während des Auftankens am Boden im US-Bundesstaat Minnesota, wären die dortigen Behörden gefordert.

(08.11.2016) Brad Pitt mit "therapeutischem Besuchsrecht"
Angelina Jolie
hat sich mit Brad Pitt auf das alleinige Sorgerecht für ihre sechs Kinder geeinigt, wie ein Sprecher der Aktrice bekannt gegeben hat. Pitt erhält das Recht, seine acht- bis 15-jährigen Sprösslinge zu "therapeutischen Besuchen" zu sehen. Die Übereinkunft soll vor einer Woche durch die Vermittlung von Kinderfürsorgemitarbeitern zustande gekommen sein. Zuvor hatte Pitt am 4. November beim Gericht noch das gemeinsame Sorgerecht beantragt.

(28.11.2016) Update
Gegen Brad Pitt wird nicht wegen seiner angeblichen Gewalttätigkeit am 14. September gegenüber einem seiner Kinder an Bord seines Privatflugzeugs angeklagt werden, wie das FBI mitgeteilt hat. "Bezüglich der Anschuldigen, die einen Flug innerhalb des besonderen Zuständigkeitsbereichs der USA betrifft, hat das FBI eine Überprüfung der Begleitumstände unternommen und keine weitere Untersuchungen einleiten. In dieser Sache ist keine Anklage erhoben worden", erklärt FBI-Sprecher Laura Eimiller.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.